03.12.2017 - 20:00 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Forum Neustadt Plus beteiligt sich am Kooperationsprojekt "Befahrung der Routen des ... Autobahnkirche mit dabei

Das Forum Neustadt Plus e.V. beteiligt sich am Kooperationsprojekt "Befahrung der Routen des Simultankirchen-Radwegs". Das beschließt das Entscheidungsgremium einstimmig.

Peter Kratzer und Konrad Schornbaum (von links) stellen das Projekt "Befahrung der Routen des Simultankirchen-Radweges" vor. Bild: bey
von Walter BeyerleinProfil

Mit dieser Entscheidung wird der Simultankirchen-Radweg an 9 bis heute noch bestehenden und 28 ehemaligen Simultankirchen vorbeiführen. Die Kosten werden auf die drei Lokalen Aktionsgruppen (LAG) aufgeteilt, so dass das Forum Neustadt Plus einen Betrag von 3176 Euro zu tragen hat.

Gleichzeitig beschloss das Entscheidungsgremium in der Sitzung im Landratsamt die Aufnahme des Wegs in das Kooperationsprojekt. Nach der Vorstellung durch die Mitglieder der Begleitgruppe, Peter Kratzer und Konrad Schornbaum, mit ausführlicher Darstellung der historischen Geschichte der Simultankirchen in der Oberpfalz als Alleinstellungsmerkmal, den Hinweisen auf den wirtschaftlichen Nutzen des Wegs in der Gastronomie, weil auf dem 400 Kilometer langen Weg rund 50 Kirchen an historischen Orten die Besucher anziehen, regte Bürgermeisterin Margit Kirzinger aus Waidhaus die Berücksichtigung der Autobahnkirche beim "kirchlichen" Radweg an. Diesem Wunsch entsprachen Kratzer und Schornbaum.

Landwirtschaftsdirektor Hans-Michael Pilz, zuständig beim Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Neumarkt für die Leader-Förderung, hob die 14 Projekte des Forums Neustadt hervor. Noch beachtlicher aber sei die Mittelbindung von 950 000 Euro, so dass Neustadt damit in der Oberpfalz den zweiten Platz einnehme. Pilz betonte, dass das Programm zur Leader-Förderung in Bayern sehr gut angenommen werde. Die Neustädter Leadergruppe gehöre zu den vier in der Oberpfalz, die einen Zuschlag von 300 000 Euro bekommen hätten.

Diese erhebliche Mittelmehrung veranlasste Landrat Andreas Meier dem "Leadergott", wie er Landwirtschaftsdirektor Pilz respektvoll titulierte, den Dank auszusprechen, ebenso aber den Aktionsgruppen. Alle Aktionen seien kein Automatismus, sondern die Arbeit eines tollen Teams, betonte Meier. Geschäftsführerin Daniela Franz berichtete, dass aktuell 20 Projekte, aufgeteilt in 17 Einzel- und 3 Kooperationsmaßnahmen, betreut und unterstützt werden. Bei 4 Einzelvorhaben seien die "Meilensteine" erreicht worden, so dass die Förderung um 300 000 Euro angehoben worden sei. Damit seien bis 31. Oktober 2017 925 951 Euro bewilligt worden.

Fertiggestellt wurden laut Franz die Projekte Vitalpark "Bäckeröd" Waidhaus, Infostelle Kloster Speinshart, "Neuer Schwung für Jung und Alt" in Neustadt, Generationenpark Wagnerstraße in Altenstadt/WN, Natur-Begegnung-Erlebnis Schlossberg Tännesberg, das Dorfladen-Vorhaben in Schwarzenbach und als Kooperationsprojekt die E-Bike-Region Oberpfälzer Wald mit 85 Ladestationen.

Als Jahresthema 2018 beschloss die Versammlung "Erneuerbare Energien & Energieeffizienz - Information und Veranstaltungen". Die Bekanntmachung des Wettbewerbs erfolgt im Dezember.

Nach Befürwortung des Kooperationsprojekts "Befahrung der Routen Simultankirchen-Radweg" erschließt das Forum Neustadt 17 Einzelmaßnahmen für die Restmittel in Höhe von 467 755 Euro und 4 Kooperations-Vorhaben, für die noch 215 793 Euro zur Verfügung stehen. Einstimmig wurde die Aufnahme des Fördervereins Simultankirchen-Radweg Oberpfalz mit Projektbetreuer Hans-Peter Pauckstadt-Künkler beschlossen.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.