18.03.2018 - 13:54 Uhr
Neustadt an der Waldnaab

Jahreshauptversammlung der FU Neustadt "Frauen für Politik motivieren"

"Frauen in die Politik, ein schwieriges Thema", gab Joe Arnold, CSU-Stadtratsfraktionssprecher in der Jahreshauptversammlung der Frauen-Union (FU) zu verstehen. "Denn die meisten halten sich zurück."

Die Frauen-Union ehrt Renate Weiß, Marianne Rauh, Klara Jakob und Barbara Bäumler (von links, mit Urkunden). Ihnen gratulieren CSU-Ehrenvorsitzender Alois Zehrer, FU-Kreischefin Tanja Schiffmann, Schriftführerin Maria Färber, JU-Vorsitzender Uli Kißler, FU-Chefin Marianne Lebegern, Stadtrat Joe Arnold und CSU-Vorsitzender Thomas Spörl (von rechts). Bild: arw
von Werner ArnoldProfil

Weiter sagte der Stadtrat, dass Gabi Fröhlich die kürzlich verliehene Auszeichnung verdient habe. "Noch nie hat es in Neustadt eine Frau als Bürgermeisterin oder Fraktionsvorsitzende geschafft. Frauen sind willkommen", meinte Arnold. "In unserem Stadtrat wird nicht gestritten so wie in Parkstein. Wir sind für die Stadt da und jeder kann seine Meinung sagen. Wenn Frauen nicht in die Politik gehen, machen es die Männer." Er forderte die Mitglieder auf, sich politisch zu engagieren.

FU-Vorsitzende Marianne Lebegern begrüßte auch etliche männliche Funktionsträger der JU und CSU. Zur Zeit hat die FU 52 Mitglieder. Im Rückblick zeigte Lebegern die Aktivitäten der FU auf. Überwältigend war der Besuch bei der Veranstaltung, in der es über Osteoporose, Ernährung und Orthopädie ging. Hier kamen über 70 Zuhörer ins DJK-Sportheim. Für die bevorstehende Landtags- und Bezirkstagswahlen wird sich die FU bei Infoständen und Wahlveranstaltungen engagieren. Den Kassenbericht für die erkrankte Tanja Winkler, trug Maria Färber vor. Im Bericht ergab es ein kleinen Minus von 40,58 Euro. Für CSU-Chef Thomas Spörl ist die FU ein wichtiger Bestandteil. "Im Jahr 2020 wollen wir wieder einen Bürgermeister oder Bürgermeisterin und die Mehrheit im Stadtrat stellen", betonte er.

JU-Vorsitzender Uli Kißler dankte für die Unterstützung. FU-Kreisvorsitzende Tanja Schiffmann war beeindruckend von der Bilanz und den Aktivitäten. "Wir müssen unsere Frauen für die Politik motivieren. Sie haben einen anderen Blickwinkel." Auch in diesem Jahr will der Kreisverband eine Mitglieder-Werbeaktion organisieren. "Doch dieses mal mit der CSU und da laufen noch Gespräche mit dem Kreisvorsitzenden."

Treue Mitglieder

Die Frauen-Union ehrte in der Jahreshauptversammlung auch treue Mitglieder: für 50 Jahre Klara Jakob, für 30 Jahre Marianne Rauh, für 25 Jahre Lioba Steghöfer und Renate Weiß sowie für 15 Jahre Barbara Bäumler. Neben Urkunden gab es Blumen. (arw)

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.