Laptops für die Grundschule
Bauplätze werden rar im Gemeindebereich

Die Bauplätze in Ilsenbach und Püchersreuth sind beliebt. Darüber freut sich Bürgermeister Rudolf Schopper in der Gemeinderatssitzung.

Püchersreuth. Eigentlich waren sich die Gemeinderäte einig, dass die Grundschule acht neue Laptops und einen Verwaltungsrechner für die Schule bekommt. Die bisherigen Geräte haben schon etliche Jahre auf dem Buckel. Lothar Löw warf die Frage auf, ob diese Geräte nicht geleast werden könnten, etwa für fünf Jahre. "Bei solchen Verträgen sollten wir die zusätzlichen Kosten berücksichtigen", warnte Michaela Treml.

Bürgermeister Schopper will Angebote mit einer dreijährigen Laufzeit einholen. Er wurde beauftragt, sich anschließend für die günstigste Variante zu entscheiden. Für die Straßensanierungsmaßnahmen gibt der Gemeindehaushalt noch 60 000 Euro her. Bürgermeister Schopper hat hierfür die Störnsteiner Straße in Botzersreuth und die Lamplmühl-straße ins Auge gefasst. Bis zur Oktobersitzung sollten die entsprechenden Angebote vorliegen.

Für den Umbau des Kindergartens Wurz hat die Gemeinde einen Planungs- und Honorarvertrag mit dem Neustädter Architektenbüro Ulrich Greiner abgeschlossen. Das selbe gilt für das Baugebiet "Ilserberg" in Ilsenbach. Hier wurde ein Vertrag mit dem Büro Schultes in Grafenwöhr abgeschlossen.

80 Tonnen Salz

Um für den Winter gerüstet zu sein, hat die Gemeinde ein gebrauchtes Salzsilo erworben. Es wird neben der Kläranlage Wurz errichtet. In den Behälter passen 80 Tonnen Salz. Doch dafür muss eine Fundamentplatte von sechs mal sechs Meter und einer Stärke von 40 Zentimeter errichtet werden. Das wirtschaftlichste Angebot unterbreitete die Firma Holfelder aus Hinterbrünst mit 5500 Euro.

Keine Einwände hatte das Gremium gegen das Vorhaben von Constanze Näger in der Dorfstraße 12c in Wurz. Sie darf das bestehende Schlachthaus in vier Wohneinheiten umbauen.

Über den Ist-Stand der Dorferneuerung Walpersreuth berichtete Bürgermeister Schopper. Ausführlich erläuterte er, was seit der vergangenen Sitzung alles geschehen ist. Ein weiteres Thema war der Forstwegebau in Botzersreuth. Die öffentlichen Arbeiten im Breitbandausbau sind erledigt. Jetzt sind die Anschlüsse für die Endverbraucher dran und es gibt zwei Beratungstermine. Im Baugebiet Ilsenbach können ab der 38. Kalenderwoche die Asphaltarbeiten beginnen. In Püchersreuth sieht man bereits Erdbewegungen, auch der Kanalbau hat begonnen. Der Anschluss an den bisherigen Kanal ist bereits erfolgt, dann geht es mit der Wasserleitung weiter.

14 von 24 verkauft

Die Gemeinderäte horchten auf, als Schopper die Zahlen der verkauften Bauplätze in beiden Baugebieten nannte. Von acht Parzellen in Ilsenbach sind vier verkauft. In Püchersreuth-Süd sind 14 Plätze von 24 bereits weg. Der Quadratmeterpreis für die voll erschlossenen Grundstücke liegt zwischen 77 und 80 Euro in beiden Baugebieten. Die beiden Revisionsschächte für Regen- und Abwasser sind installiert und im Preis inbegriffen.

Weitere Infos gab es für den Umbau der Spielgeräte vom alten in den neuen Kindergarten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.