31.05.2017 - 22:16 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Razzia in Neustadt: Terrorhelfer bleibt in Haft

Neustadt/München. Der in Neustadt/WN festgenommene 37-jährige mutmaßliche Terrorhelfer ist am Mittwoch dem Ermittlungsrichter des Oberlandesgerichts München vorgeführt worden. Der Beschuldigte wurde in Haft genommen, teilte der Generalstaatsanwalt München auf Anfrage unserer Zeitung mit. Dem Türken wird Mitgliedschaft in der terroristischen Vereinigung Junud al-Sham (Soldaten Syriens) vorgeworfen. Demnach reiste er 2013 und 2014 zum Kämpfen nach Syrien. Zudem soll er in Deutschland versucht haben, Mitglieder für Junud al-Sham zu werben. Im Zuge der Festnahme waren zwei Wohnungen in Neustadt sowie drei Objekte in Österreich durchsucht worden. Ein Prozess würde vor dem Oberlandesgericht in München stattfinden.

von Alexander Pausch Kontakt Profil

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.