Stadtrat gibt grünes Licht für vier Bauanträge
Haus in Baulücke

Gleich vier Bauanträge hatte der Stadtrat am Dienstag vorliegen. "So kann es das ganze Jahr weitergehen", schmunzelte Rupert Troppmann. Erfreulich nannte es der Rathauschef, dass auch Baulücken bebaut würden. Das Gremium winkte die Anträge von Elisabeth Linke und Hans-Joachim Thielen für einen Bungalow mit Doppelgarage und Nebengebäude in der Egerlandstraße 56 sowie von Susanne und Sebastian Antony für ein Einfamilienhaus mit Garage Am Klauberg 52 ebenso durch wie den von Anna und Tobias Fries für ein Einfamilienhaus mit Doppelgarage Am Vogelherd 36.

Keine Einwände gab es auch für das Vorhaben von Maria und Anton Schneck, deren Antrag erst am Sitzungstag im Rathaus eingegangen war. Die beiden wollen in der Schlesierstraße 52 ein Einfamilienhaus mit Carport bauen. "Das ist bei den Sailerweihern, wo die drei Apfelbäume standen", erklärte Troppmann die Lage des Areals in der Gramau.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.