Uli Grötsch in der Neustädter Mittelschule
Plädoyer für die EU

SPD-Abgeordneter Uli Grötsch zählt den Mittelschülern die Vorteile der Europäischen Union auf. Bild: arw

In der Europawoche besuchte der SPD-Bundestagsabgeordnete Uli Grötsch die Mittelschule. Vor den Jugendlichen der zwei neunten Jahrgangsstufen war die Europäische Union das Hauptthema.

Zur EU gehören 28 Mitgliedsstaaten, 19 davon haben eine gemeinsame Währung. Den Schülern machte Grötsch das Förderprogramm "Erasmus Plus" schmackhaft. Für ein Jahr in einem anderen EU-Staat zu sein, als Handwerker oder als Student seinen Horizont zu erweitern, habe noch nie geschadet. Weiter nannte der Abgeordnete die Vorteile des Europäischen Binnenmarkts. "Ohne Erlaubnis kann ich in Mitgliedsstaaten reisen. Wir können uns heute nicht mehr vorstellen, wie es früher war." Würde die EU zerfallen, wäre es sehr schlecht für Deutschland, sagte der Waidhauser, den Schulleiter Michael Koppmann begrüßt hatte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.