10.05.2016 - 02:10 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Willkommene Finanzspritze Innenministerium stellt Landkreis und seinen Kommunen fast 10,5 Millionen Euro zur Verfügung

Der Landkreis Neustadt und mehrere Kommunen dürfen sich über fast 10,5 Millionen Euro Zuschüsse aus dem kommunalen Investitionsprogramm des Freistaates freuen. Dies teilten CSU-Landtagsabgeordnete Petra Dettenhöfer und Tobias Reiß mit.

von Martin Staffe Kontakt Profil

Laut Innenminister Joachim Herrmann konnten sich die Kommunen bis 15. Februar bei den Bezirksregierungen mit Projekten bewerben. Insgesamt sind rund 1300 Anträge mit Gesamtkosten von knapp 825 Millionen Euro eingegangen. Gemeinsam mit Beiräten, wie den kommunalen Spitzenverbänden oder Behindertenverbänden, haben die Regierungen entschieden, welche Maßnahmen besonders unterstützenswert sind.

Im Landkreis kommen folgende Städte und Gemeinden zum Zug:

Windischeschenbach: energetische Sanierung der Mehrzweckhalle (1,47 Millionen Euro)

Mantel: energetische Sanierung Gemeindezentrum alte Schule (798 000 Euro)

Schwarzenbach: Sanierung ehemaliger Pfarrhof (450 100 Euro)

Speinshart: energetische Sanierung des Schulhauses (586 200 Euro)

Tännersberg: energetische Maßnahmen an der Grundschule (440 200 Euro)

Leuchtenberg: energetische Sanierung des Gemeindezentrums (486 500 Euro)

Flossenbürg: Sanierung des gemeindeeigenen Gebäudes Flosser Straße 6 (360 100 Euro)

Pleystein: energetische Sanierung der Grund- und Mittelschule (1,06 Millionen Euro)

Püchersreuth: energetische Sanierung und Umbau des Kindergartens und Gemeindehauses in Wurz (830 900 Euro)

Trabitz: energetische Sanierung des Kindergartens (543 300 Euro)

Vohenstrauß: energetische Maßnahmen am Rathaus (1 Million Euro)

Luhe-Wildenau: energetische Sanierung der Turnhalle in der Mehrzweckhalle (916 100 Euro)

Neustadt/WN: energetische Sanierung der Kindertagesstätte St. Joseph (727 000 Euro).

Der Landkreis Neustadt wird bei der Generalsanierung des Gymnasiums Neustadt berücksichtigt, und zwar mit 827 800 Euro für den Einbau einer neuen Heizanlage.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.