20.09.2017 - 20:00 Uhr
Neustadt an der WaldnaabSport

DJK-Nachwuchstalente bilden sich in Fußballschule des SSV Jahn weiter Profi-Tipps aus Regensburg

Vier Tage war die Fußballschule des Zweitligisten Jahn Regensburg mit lizenzierten Trainern des Nachwuchsleistungszentrums "Jahnschmiede" auf dem DJK-Gelände zu Gast. Gemeinsam mit DJK-Jugendleiter Joachim Herbrecher begrüßte der Chef der Fußballschule, Thomas Paulus, einst Profi beim 1. FC Nürnberg und beim Jahn, 15 Nachwuchstalente. Sie trainierten jeden Tag von 10 bis 16 Uhr miteinander und aßen gemeinsam zu Mittag. Zum Auftakt erhielt jedes Kind als Trainingsausrüstung einen Trikotsatz und eine Trinkflasche. Maskottchen ,,Jahni" sorgte für Unterhaltung und versuchte sich sogar selbst am Ball.

Begehrt sind die persönlich signierten Autogrammkarten von Jahn-Profi Johannes Stingl. Bild: wsc
von Autor WSCProfil

Einmal schaute Johannes Stingl aus dem Profikader des Jahn vorbei. Der 20-jährige Mittelfeldspieler, ausgebildet unter anderem bei 1860 München, stellte sich geduldig den Fragen der Kinder und schrieb Autogramme. Mit einem Turnier samt Siegerehrung gingen aufregende Fußballtage zu Ende. Dabei wurde Max Hauer für sein herausragendes Engagement während der Trainingstage ausgezeichnet. Von den Trainern bekam er ein Trikot mit den Unterschriften der Jahn-Spieler.

Die Jahn-Fußballschule gibt es seit 2011 und hat Talente in Ostbayern im Auge.Die DJK ist seit Anfang 2016 Partner in der nördlichen Oberpfalz.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.