12.07.2017 - 21:56 Uhr
Neustadt an der WaldnaabSport

Sportabzeichen über alles Weitsprung als Familienspaß

Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Koordination: Daraus setzt sich das Deutsche Sportabzeichen zusammen. Jedes Jahr aufs Neue kann jeder, der will, das Abzeichen machen und sich in den verschiedenen Disziplinen beweisen. So wie Familie Kippes.

Eine sportliche Familie: Für Michael, Tanja, Anna-Lena, Johanna, Ben und Paul Kippes (von links) gehört das Sportabzeichen einfach dazu. Bild: gsb
von Redaktion OnetzProfil

Neustadt. Tanja Kippes, ihr Mann Michael und die vier Kinder haben mittlerweile 39 der Auszeichnungen zu Hause. Die 16-jährigen Zwillinge Johanna und Anna-Lena tanzen gerne, betreiben Sportakrobatik und Leichtathletik.

Die Söhne Ben, 9 Jahre, und Paul (7) sind Fußballer. Außerdem spielen sie Basketball und sind der Leichtathletik nicht abgeneigt. Mutter Tanja leitet seit 13 Jahren eine Kinderturngruppe.

Als "Motor" der jährlichen Sportabzeichenabnahme bezeichnet sich Tanja Kippes selbst. "Ich bin die, die alle ins Auto schiebt und hinbringt", lacht sie. Verwunderlich ist das nicht. Schließlich hat ihr Vater sie als Kind schon an das Sportabzeichen herangeführt. Mittlerweile gehören ihr allein 17 Abzeichen, zu denen noch einige dazukommen sollen. Die Lehrerin sieht es als Herausforderung. "Man kann sehen, ob man sich verbessert hat und wie viel man leisten kann."

Obwohl das Sportabzeichen für sie und ihre Familie einen so hohen Stellenwert besitzt, trainieren die Kippes nicht darauf hin. Es gebe auch keine gemeinsamen Einheiten. Jeder übe seine Sportart so aus wie immer, meint die 44-Jährige. Gut findet sie, dass man nicht bestimmte Übungen absolvieren muss, sondern wählen kann, was einem am meisten liegt. So kann man sich zum Beispiel im Bereich "Kraft" zwischen Medizinball, Kugelstoßen, Steinstoßen, Standweitsprung und Gerätturnen entscheiden.

"Am meisten Spaß macht es, als Familie da hinzugehen und sich auch gegenseitig anzufeuern", findet die Mutter. Allgemein fände sie es toll, wenn Eltern mit ihren Kindern gemeinsam teilnehmen. "Es ist für die Kinder ganz toll, wenn sie Mama und Papa auch sporteln sehen, und es macht sie stolz, wenn sie mit ihnen mithalten können und irgendwann sogar besser sind."

Auch ihre übrige Familie, ihre Freunde, Bekannten und Nachbarn hat die Hobbysportlerin schon motiviert. Selbst die, die sich anfangs nicht zutrauten, etwas dabei zu erreichen. "Das ist für jeden was", sagt sie. "Viele haben sich vorher nicht viel davon erhofft und waren hinterher total begeistert."

Tanja Kippes weiß auch, dass es manchmal schwer ist, sich aufzuraffen. "Man wird es hinterher nicht bereuen."

Sportabzeichen in Weiden

In Weiden kann man das Deutsche Sportabzeichen dieses Jahr am Samstag, 15. Juli, von 11 bis 15 Uhr auf dem Gelände der Realschule absolvieren. Die Teilnahme ist für jeden möglich. Auskunft über Training und Prüfungen erhält man bei allen Landessportbünden, den zugehörigen Vereinen und den Sportämtern. (pebr)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp