Tribünen in der Gymnasiumhalle gesperrt
Basketball im Klappstuhl

Mehrere Langbänke aus dem Sportunterricht ergänzten bisher das Platzangebot der Teleskop-Tribüne. Die vorhandenen Bänke werden am Samstag aber für die im Schnitt mehr als 300 DJK-Fans nicht ausreichen. Bild: G. Büttner
Sport
Neustadt an der Waldnaab
07.12.2017
269
0

Amerikaner kennen es gut: BYO ("Bring Your Own"). Die Abkürzung steht dafür, Dinge wie Essen oder Stühle zu einem Event selbst mitzubringen. Nun machen damit auch die Neustädter Basketballfans Bekanntschaft. Nachdem die Tribüne in der Gymnasiumhalle gesperrt ist, heißt es am Samstag: Bitte Stühle mitbringen.

Während die DJK-Offiziellen dem Heimspieltag mit Grauen entgegensehen, liefen bei den zuständigen Stellen im Landratsamt seit dem Ergebnis der turnusmäßigen Wartung der Teleskop-Tribüne vergangene Woche die Köpfe heiß. Eine Überprüfung der Anlage habe "gravierende Mängel" ergeben, teilte Pressesprecherin Claudia Prößl am Donnerstag auf Anfrage mit. Da die Betriebssicherheit nicht mehr gegeben sei, wurde die Nutzung der Tribüne untersagt. Daran wird sich auch in nächster Zeit nichts ändern.

"Eine Sanierung würde rund 70 000 Euro kosten, eine alternative mobile Lösung etwa 40 000 Euro", fasste Prößl die eingeholten Angebote zusammen, die eingehend bewertet wurden. Das Fazit: Zu teuer, auch angesichts der ohnehin anstehenden Erneuerung der Dreifachturnhalle im Gesamtpaket der Generalsanierung des Gymnasiums. Bei einer mobilen Lösung könnten die Ränge auch nur eingeklappt werden, und würden so die übrige Zeit "im Weg stehen". Auch würde laut Prößl die Tribüne fast nur von den Basketballern genutzt, von der Schule dagegen kaum.

Jahrzehntelange Abnutzung

"Die Anlage ist an die 40 Jahre alt und entspricht einfach nicht mehr den Anforderungen", sagte Manfred Bock, technischer Angestellter am Landratsamt, der die routinemäßige Wartung veranlasst hatte. "Wir haben bei mehreren Firmen angefragt und Meinungen zur Lösung eingeholt."

Die theoretisch nötigen Maßnahmen würden sich zudem auch nicht so kurzfristig bewerkstelligen lassen. Wolfgang Toscani, Leiter Bühnentechnik bei der Störnsteiner Firma Rofitec, kennt die Teleskop-Tribüne im Gymnasium. "Die Tribüne ist wegen ihres Alters in Mitleidenschaft gezogen. Zunächst müsste aber die Statik gründlich geprüft werden, um zu sehen, wie stark die Standsicherheit gefährdet ist", so Toscani. "Dann muss das Material bestellt werden." Wann das zur Verfügung stehe, sei bei der Belastung der Zulieferfirmen zum Jahreswechsel nicht absehbar.

Konkret heißt das, dass eine neue Tribüne erst im Januar oder Februar zur Verfügung stehen könnte. "Um das Problem kurzfristig zu beheben kann es auch nur ein Provisorium sein. Und da stellt sich letztlich die Frage, ob man dafür Geld in die Hand nehmen will, und ob sich die Investition überhaupt lohnt", gibt Toscani zu bedenken.

Die Kosten-Nutzen-Analyse spricht hier dagegen. Eine schlechte Nachricht für die Basketballer, aber auch die Fußballvereine der Region, die in der Halle über den Winter Hallenturniere veranstalten. Das nächste wäre der Volksbank-Cup des SV Altenstadt am 6./7. Januar. Die Hauptbetroffenen sind aber die Korbjäger der DJK. Der am höchsten spielende Oberpfälzer Verein hat in der zweithöchsten Amateurklasse, der 2. Regionalliga Nord, einen Zuschauerschnitt von mehr als 300 Fans. Bei Derbys oder Spitzenspielen sind es schon mal bis zu 500 Zuschauer. Oder eben beim letzten Heimspiel des Jahres - wie am Samstag gegen den TSV Wolnzach. Künftig müssen die Fans nun selbst kreativ werden, wenn sie ein Basketballspiel in Neustadt gemütlich sitzend verfolgen wollen.

Hinweis für Zuschauer"Durch die Sanierung des Gymnasiums sind unsere Stühle teilweise eingelagert. Wir haben meines Wissens keine geeigneten Stühle oder gar mobile Tribünen, um die Halle zu bestuhlen", sagt Basketball-Abteilungsleiter und Lehrer am Gymnasium Willi Merkl. Es stehen nur zehn Langbänke zur Verfügung. Die Basketballabteilung der DJK Neustadt bittet daher ihre Fans, wenn sie Stühle mitbringen, darauf zu achten, dass diese hallenschonende Stuhlbeine haben. (tos)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.