Alle Erwartungen übertroffen: Über 3000 Besucher beim Herbstfest des KS Landservice
Haxen und Problembäume

Bei herrlichen Wetter strömten 3.000 Besucher zum Stangl Hof

Wenn sich in dem aus sechs Höfen und einem Landgut bestehenden kleinen Rotzendorf etwas bewegt, dann schiebt sich ein Auto ans andere vors und ins Dorf. Diesmal war es die Premiere eines Herbstfestes, die rund 3000 Besucher anlockte.

Rotzendorf. Eine Besucherzahl wie vor neun Jahren beim Tag des offenen Dorfes wurden nicht erreicht. Aber beim ersten Herbstfest der KS Landservice außerhalb ihres Firmensitzes in Altenstadt waren es doch einige Tausend.

Der goldene Oktober hat sich am Sonntag von seiner besten Seite gezeigt. Blauer Himmel und Temperaturen um 20 Grad. Das landwirtschaftliche Service-Unternehmen hatte auf den Bauernhof der Familie Albert und Christine Stangl geladen. Die Vorarbeit der beiden Geschäftsführer Martin Stauber und Karl Kiesl samt ihrem Team hat sich gelohnt und wurde durch die starke Präsenz zahlreicher Bürgermeister, der Landtagsabgeordneten Annette Karl und von Besuchern belohnt.

Das Unternehmen gab Aufschluss über seine vielfältigen Dienstleistungen nicht nur in der Landwirtschaft. Das Spektrum reicht von der Sportplatz-, Anlagen- und Landschafts- über die Baum- und Hecken- bis zur Gehölzpflege. Die Mitarbeiter übernehmen auch im privaten Bereich Arbeiten wie Winterdienst, Baum- und Problembaumfällungen an schwer zugänglichen Stellen. KS übernimmt den Sträucher- und Obstbaumschnitt und entsorgt das Schnittgut. Dass die Firma Ansprechpartner für Hausbesitzer, Kommunen, Kirchen, Industriebetriebe und Ämter ist, zeigten die Nachfragen und Gespräche beim Herbstfest.

Für die Besucher - ob groß oder klein - gab es zahlreiche Attraktionen. Die Kinder vergnügten sich im Streichelzoo und der Strohhüpfburg, beim Wettmelken und am Glücksrad. Selbst ein Wünschelrutengänger trug zur Unterhaltung bei.

Im Angebot war eine breite Palette regionaler Produkte. Wer seinen Hunger schnell stillen wollte, der genehmigte sich Chips-Spiralen frisch aus der Friteuse. Nach Angaben der Veranstalter dürften es gut 3000 Besucher gewesen sein, die den Weg zum Stangl-Hof fanden.

Bereits zu Beginn des Herbstfestes wurden Weißwürste mit Brezen serviert. Zum Mittagessen gab es anschließend Schweinshaxen und Schnitzel mit Kartoffelsalat. Zum Kaffee hatten die Veranstalter die verschiedensten Kuchen im Angebot. Für die musikalische Unterhaltung sorgte das Duo Eckert-Hannes.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.