Allgemeinen Rettungsverband Oberpfalz ehrt Engagierte
37 Jahre zur Stelle

Thilo Schmidt und Manuela Schröml überreichen Antia Komma-Pöllath, Hans Stock und Ute Kleinert (von rechts) den Ehrenamtsnachweis. Bild: arw

Die besondere Bedeutung des Ehrenamtes für die Gesellschaft hob die Gesundheitspsyologin Manuela Schröml in der offenen Behindertenarbeit (OBA) im Allgemeinen Rettungsverband Oberpfalz (ARV) hervor. Die zahlreichen barrierefreien Ausflugsfahren der Institution, Besichtigungen, das Zeitschriftenprojekt oder das rollstuhlgerechte Café "Sonneninsel" wären ohne die Leistungen der Ehrenamtlichen nicht umzusetzen gewesen.

"Nur dank der engagierten Personen, die wir heute ehren, sind solche Aktionen und Projekte überhaupt möglich." Mit Vorstand Thilo Schmidt überreichte die Gesundheitspsychologin den Ehrenamtsnachweis zum dritten Mal an die Neustädterin Ute Kleinert, die sich seit 1980 in der Behindertenarbeit des ARV engagiert.

Ebenfalls zum dritten Mal erhielt der Weidener Hans Stock den besonderen Ausweis. Seit 2016 engagiert sich Anita Komma-Pöllath hauptsächlich bei den gemeinsamen Ausflügen. Die Verleihung fand im Restaurant "Peters" statt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.