ASV ehrt 16 Mitglieder für 25, 40, 50, 60 und 70 Jahre Zugehörigkeit
Ehrung für langjährige Treue

Zahlreiche Mitglieder ehrte ASV-Vorsitzender Juan Villas (links) gemeinsam mit Drittem Bürgermeister Heribert Schubert (rechts) für langjährige Treue. Oskar Schwarz (Mitte) gehört dem Verein beachtliche 70 Jahre an. Bild: prh

Juan Vilas ehrt 16 Mitglieder. Darunter ist auch ein Mann, der dem ASV bereits seit 70 Jahren die Treue hält.

(prh) ASV-Chef Vilas nannte Oskar Schwarz ein "Urgestein". Verdienste habe er sich vor allem 1978 bei den langwierigen Verhandlungen mit der Stadt über die Eigentumsverhältnisse des Waldsportgeländes an der Bildstraße erworben. "Unsere Anlage ist ein Aushängeschild des ASV und sucht ihresgleichen."

Schwarz sei auch Gründungsmitglied der Tennisabteilung und stand Pate bei der Gründungsversammlung des ASV-Förderkreises. Aufgrund seiner großen Verdienste um den Verein ist er bereits seit 2007 Ehrenmitglied.

Im Vorstand aktiv

25 Jahre dabei sind Nora Reich und Laura Völkl. Für die gleiche Zeit der Zugehörigkeit zur Tennisabteilung zeichnete Abteilungsleiterin Waltraud Neubauer-Zupfer Edith Wloka aus. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Monika Bulligan, Edeltraud Gmeiner, Sabine Hanker, Silvia Hauer-Kassner, Georg Jakob, Brigitte Kassner, Herbert Pscheidt, Marion Steiner, Jürgen Wartha und Max Stangl geehrt. Stangl bekleidete viele Jahre das Amt des Hauptkassiers und war als Ausschussmitglied tätig. Er habe auch lange Zeit in der ersten Tennismannschaft gespielt, informierte zweiter Vorsitzender Dieter Neubauer. Gerlinde Hecht bekam die Ehrung für 50 Jahre Treue zum ASV.

Peter Märkl, den Neubauer als "eine kleine Fußballlegende des Vereins" bezeichnete, wurde für 60 Jahre Treue geehrt. "Er hat seine Fußballkarriere 1956 als Zehnjähriger begonnen. Damals gab es weder die Bundesliga, noch die Champions-League." Es sei eine Zeit gewesen, in der noch kampfbetonter Fußball gespielt worden sei.

Die fußballerische Karriere Märkls habe ihn über die Schüler- und Jugend- bis in die Erste Mannschaft geführt. Mit dem Team sei er in die Bezirksliga aufgestiegen. Er spiele heute zwar nur noch Tennis, erweise sich aber auch da immer als fairer Sportsmann.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.