05.06.2017 - 16:48 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

ASV-Fußballer machen Trainer Christoph Pianka ein besonderes Geburtstagsgeschenk Im dritten Anlauf Aufstieg perfekt

(arw) Im dritten Relegationsspiel hat es für den ASV geklappt. Die Kicker vom Felixhügel spielen in der nächsten Saison in der Kreisliga. Nach dem gewonnenen Spiel in Erbendorf gegen Neustadt am Kulm, gab es im Sportheim kein Halten mehr.

Valerian Ginder wurde von Trainer Christoph Pianka und Torschützenkönig Andreas Hoch in die Arme genommen. Voller Freude war auch ASV-Chef Juan Vilas (von links) über den Aufstieg, den die Fußballer im dritten Relegationsspiel perfekt gemacht hatten. Bild: arw
von Werner ArnoldProfil

ASV-Vorsitzender Juan Vilas sprach von einem der schönsten Tage in seinem Leben. "Die Mannschaft hat es verdient." Von einem "bombastischen Moment" sprach Fußballabteilungsleiter Hans Wiesenbacher, der mit 150 Anhängern das Spiel im Steinwald verfolgt hatte. Die Spannung der letzten Wochen war ihm im Gesicht noch anzuerkennen.

Überglücklich war auch Trainer Christoph Pianka, für den es die erste erste Saison als Übungsleiter des ASV-Teams war. "Die Jungs haben mir ein Super Geburtstagsgeschenk gemacht" Mit 61 Punkten, 94 Toren und nur 33 Gegentreffer hätten sie ein stolzes Ergebnis erzielt.

Andreas Hoch erhielt vom Vorsitzenden einen Pokal für 26 Treffer. Ebenso Valerian Ginder für seine ausgezeichneten Vorlagen. Außerdem verwandelte er beim entscheidenden Spiel in Erbendorf in der 81. Minute einen Elfmeter. Die Spieler überreichten ihrem Trainer einen Gutschein. Auf der Terrasse des Sportheim knallten die Sektkorken: Spieler und Verantwortliche feierten bis spät in den Morgen den Aufstieg.

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.