28.02.2018 - 20:00 Uhr
Neustadt an der Waldnaab

Bereit fürs Stadtjubiläum "Eichenlaub" ehrt treue Mitgieder

Die Grippewelle macht auch den "Eichenlaub"-Schützen zu schaffen. Das zeigt sich bei den Ehrungen in der Jahreshauptversammlung.

Die "Eichenlaub"-Schützen sind stolz auf tragende Säulen der Vereinsarbeit. Über Auszeichnungen freuen sich (sitzend, von links) Ferdinand Salfetter, Andreas Ruhstorfer, Norbert Schwarz, Rainer Schwarz, Engelbert Eckart und Martin Both. Bild: arw
von Werner ArnoldProfil

Den Neuaufnahmen von Christoph Kunz und Reiner Rosner stehen neun Austritte und Sterbefälle gegenüber. Somit ist der Mitgliederstand auf 120 gefallen, erklärte Schützenmeister Norbert Schwarz im Schützenheim.

Schwarz erinnerte etwa an Osterschießen, Silvesterparty, Vereinsmeisterfeier, Gartenfest und die Zwicklparty der Jugend. Nachdem 2016 der Gastraum renoviert worden war, wurde im letzten Jahr der Schießstand auf Vordermann gebracht. Der Fußboden wurde abgeschliffen, neues Wachs aufgebracht und die Seitenwände neu getüncht, der alte Kugelfang abgebaut und ein neuer mit Stahlplatten eingebaut.

Die Schießanlage wurde überholt oder durch eine neue ersetzt. Im Gastraum ist ein Bildschirm mit der Auswertesoftware gekoppelt. Somit sind die Ergebnisse sofort sichtbar.

Schmuckes Vereinsheim

Das Vereinsheim war auch Schauplatz vieler Feste, bei denen die Mitglieder sich um die Bewirtschaftung kümmerten. Schwarz hob dabei die Betriebsversammlung der Stadt und das Jubiläum des VdK hervor. Beim Gauschützenball holte sich "Eichenlaub" die Meistbeteiligungsprämie und stellte einen Gaukönig.

Im Jubiläumsjahr der Stadt werden in Neustadt das Gauschießen und die Stadtmeisterschaften steigen. Dafür gibt es eine Jubiläumscheibe, die mit einem 800-Teiler geschossen wird. Zudem gibt es ein Schießen für die Bürger. Den Referenzschuss kennen nur der Schütze und ein Justitiar. Näheres folgt in etwa drei Wochen.

Bereits am Samstag, 3. März, steigt der Gaujugendtag und am 10. März die Gaujahreshauptversammlung. Die Stadtmeisterschaften im Eisstockschießen sind am 10. März beim ESF und der Gauball am 15. September in Neustadt. Wegen des Stadtjubiläums findet heuer kein Gartenfest statt. Dank der Gönner und Sponsoren berichtete Kassier Rainer Schwarz von einem satten Plus. Jugendleiter Fabian Stich berichtete von einem erfolgreichen und arbeitsreichen Jahr. Besonders die Schlauchbootfahrt sei noch in positiver Erinnerung.

Schwarz berichtete über die wichtigsten sportlichen Ereignisse. Bei den Stadtmeisterschaften sind Maria Sappelt und Josef Pschierer Stadtverbandskönige. Sechsmal waren "Eichnelaub"-Schützen Klassenbeste.

In der Einzelwertung, belegen Wolfgang Huber, Josef Pschierer und Maria Sappelt die Plätze eins bis drei. Bürgermeister Rupert Troppmann imponiert, dass sich so viele im Verein einbringen. Die Zufahrt zum Schützenheim werde demnächst gerichtet, versprach er.

Gauball gefährdet

Gauschützenmeister Wolfgang Weiß lobte die Jugendarbeit. Den Gauball sieht er ernstlich in Gefahr. Sollten sich weiterhin nur wie zuletzt 12 von 39 Schützenvereinen beteiligen, werde es den Ball nicht mehr geben. Landtagsabgeordnete Annette Karl zollte Respekt vor der Vereinsarbeit. Bei der Sicherheit im Umgang mit Schusswaffen zeichne sich Bayern besonders aus.

Nach fünf Jahren Preisstabilität, werden die Preise für die Getränke im Schützenheim um zehn Cent erhöht, sagte Schwarz abschließend.

Die Geehrten

Für 10 Jahre Mitgliedschaft: Yvonne Globig, Josef Moldaschl und Ulrike Rosenberger. Für 20 Jahre : Karin Rößler und Dominik Siegl. Für 30 Jahre : Edi Harant und Ingrid Siegl. Auszeichnungen für 25 Jahre Zugehörigkeit zum Sportschützenbund erhielten: Manfred Biebl, Martin Rosner, Ferdinand Salfetter und Markus Schulze. 40 Jahre gehören Reinhard Hanecker und Norbert Schwarz dem Verband an.

Die Verdienstnadel des Schützenvereins in Silber bekamen Rainer Schwarz, Martin Both und Engelbert Eckart. Gold gab es für zweiten Schützenmeister Andreas Ruhstorfer. (arw)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp