Besinnliche Veeh-Harfen-Klänge in schweren Stunden
Balsam für das Herz

Stille Weisen servierte die Veeh-Harfen-Gruppe der Musikschule in besinnlicher Atmosphäre in der Palliativstation des Neustädter Krankenhauses. Die Idee dazu hatte die ehemalige Schwesternausbilderin Vronita Grünauer.

Die Musiker interpretierten die Stücke "Jetzt kommt sie, die stille, die ruhige Zeit", "Es wird scho glei dumpa", "Gegrüßet seist du, Maria", und die Südtiroler Komposition "O Maria". Beruhigende Klänge hörten die Besucher bei "Jetzt kommt die kalte Winterzeit", "Lasst uns eilen nach Bethlehem" sowie beim "Weihnachtsjodler". Hans Dirschedl (Neustadt), Anette Grau (Altenstadt), Vronita Grünauer (Döltsch), Elfriede Koller (Weiden), Gerlinde Köppl (Kaimling), Lidwina Kraus, Gloria Lanteigne (beide aus Wernberg), Monika Ott (Wurz) und Leiterin Maria Wildenauer (Neustadt) spielten mit viel Einfühlungsvermögen.

Stationsleiterin Beate Spickenreuther sowie die Krankenpflegerinnen Simone Hacker und Maria Helget-Schmid freuten sich über die Abwechslung für die Patienten in den schweren Stunden und bedankten sich für das schöne Konzert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.