21.12.2017 - 20:00 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

BRK Neustadt zieht Bilanz für 2017 Für Sicherheit im Notfall

Es wird immer mehr von Einsatzkräften gefordert. Deshalb rüstet sich das Bayerische Rote Kreuz. 51 Kameraden bildeten sich bei Lehrgängen weiter.

Immer im Einsatz für den Nächsten
von Gerhard SteinerProfil

Sie machten Grund- und Fachlehrgänge. Fabian Gruber, Elena Grundler, Anna Kraus, Noah Lugert, Patrick Jung und Daniel Stahl schlossen den Lehrgang Rettungssanitäter in 520 Stunden rein ehrenamtlich ab. Sie können dadurch sogar hauptberuflich beim BRK tätig sein. Bereitschaftsleiter Sebastian Windschügl sagte, es sei wichtig, die Führungskräfte für größere Veranstaltungen zu schulen. David Meierhöfer, Sandra Ehinger und Stefanie Lang machten den Truppführer, Johannes Windschiegl den Gruppenführer und Sebastian Windschügl den Verbandsführer. Im Bereich der Ersten Hilfe können sie künftig auf Patrick Jung und Vanessa Lehner sowie im Bereich "Erste Hilfe am Kind" auf Lisa Hausner als Ausbilder zurückgreifen.

Das BRK war bei 200 Veranstaltungen dabei und leistete 34 Sanitätsdienste. Dominik Beer berichtete, dass die Helfer des SEG über 900 Dienststunden in ihrer Freizeit tätigten. Sie beteiligten sich an drei größeren Einsatzübungen. Bei sieben Blutspendeterminen in Neustadt und Floß waren insgesamt 49 Helfer im Einsatz. Sandra Ehinger unterstützt als weitere Stellvertreterin Kerstin Walter und Markus Neubert. 2018 ist der Faschingszug, der Nofi-Lauf und die 800-Jahr-Feier der Kreisstadt. Außerdem zieht das BRK ins neue Rot-Kreuz-Haus um.

Und es wird auch neu gebaut, stellte Bereitschaftsleiter Windschügl fest und verwies auf den Neubau des Rot-Kreuz-Hauses in der Äußeren Flosser Straße. Er lobte die konstruktive Zusammenarbeit mit der Wasserwacht, dem Rettungsdienst und der Kreisgeschäftsstelle. In diesem neuen Gebäude werden insgesamt 115 Frauen und Männer in den unterschiedlichsten Bereichen ihren Dienst am Nächsten verrichten.

Landrat Andreas Meier zeigte sich erfreut über den Bau eines Ausbildungszentrums in Windischeschenbach und bezeichnete es als Meilenstein. Bürgermeister Rupert Troppmann freute sich, dass die Mühen der Stadt für den Neubau erfolgreich waren. Kreisbereitschaftsleiter Gallitzdörfer lobte die Helfer vor Ort Floß, die 7300 Stunden leisteten.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.