30.08.2017 - 18:32 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Defekter Brandmelder zwingt zu ungewöhnlicher Aktion Mühlbergtunnel gut bewacht

Seit Wochen parkt in der kleinen Bucht vor dem Mühlbergtunnel ein Auto, mal ein schwarzer Kleinwagen, dann wieder ein roter. Auch der Mann, der hinterm Steuer sitzt, scheint immer ein anderer zu sein. Viele wundern sich, manche fragen bei der Polizei nach.

Viele wundern sich, warum am Eingang des Mühlbergtunnels ein Auto steht. Da die Brandmeldeanlage defekt ist, überwachen Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes die Röhre rund um die Uhr. Bild: arw
von Michaela Lowak Kontakt Profil

Doch die winkt ab und verweist auf das Staatliche Bauamt Sulzbach-Rosenberg. Karl Scharf, tätig in der Abteilung für Brückenbau, löst das Rätsel: "Das sind Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes", erklärt er. Warum der Tunnel seit 7. August von der Security überwacht wird, ist schnell erklärt.

"Die Brandmeldeanlage ist defekt", informiert Scharf. "Die Übermittelung der Daten zur ILS und Feuerwehr funktioniert nicht." Falls in der Röhre ein Brand ausbrechen würde, bekäme die Feuerwehr das nicht mit. Um die Sicherheit weiterhin zu gewährleisten, hat das Bauamt daher die Sicherheitsfirma Weiden-Sec beauftragt.

"Wir überwachen den Mühlbergtunnel rund um die Uhr in zwei Schichten", erzählt Geschäftsführer Izzet Bayik. Jede halbe Stunde fährt der Mitarbeiter durch den Tunnel und kehrt dann wieder auf den Stellplatz am westlichen Ausgang der Röhre zurück. Die parkenden Autos blieben nicht unbemerkt. "Ja, wir hatten einige Nachfragen deswegen", gibt ein Sprecher der Neustädter Polizei zu. Doch die Beamten hatten die besorgten Anrufer beruhigend können. "Wir sind im Vorfeld vom Straßenbauamt informiert worden." Noch bis zum heutigen Donnerstag, 31. August, wird der Mühlbergtunnel überwacht. "Dann sind die Wartungsarbeiten abgeschlossen, und die Anlage ist wieder intakt", hofft der Experte vom Staatlichen Bauamt.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp