DJK-Turnerinnen erhalten Mehrkampfabzeichen

Für die DJK-Turnmädchen war es ein Erlebnis, durch den nächtlichen Felixwald zu wandern und in der Wallfahrtskirche die Urkunden und Mehrkampfabzeichen verliehen zu bekommen.

(prh) Die Turnerinnen des DJK-Mädchenturnens wanderten über die Bildkapelle durch den nächtlichen Felixwald zur Wall-fahrtskirche St. Felix. Auf ihrer Wan-derung legten sie nicht nur Futter für die Waldtiere aus, sondern lauschten auch gespannt zwei Geschichten die ih-re Betreuerinnen vorlasen. In einer ging es um ein Glühwürmchen, das sich vom Licht angezogen am Weihnachtsabend im Wohnzimmer einer Familie verirrte und dort als Glücksbringer für das kommende Jahr gesehen wurde. In der anderen Geschichte ging es um einen kleinen Schutzengel, der unbedingt auf die Erde wollte, um dort einen kleinen Buben davor zu schützten, sich an den Kerzen des Christbaums zu verbrennen. Nach der Wanderung verlieh Tanja Kip-pes die Urkunden mit den Ansteckna-deln. "Viele der Mädchen müssen sich noch ein wenig gedulden, um dann im Februar das Sportabzeichen entgegen-nehmen zu können", informierte sie.

Das Mehrkampfabzeichen in Bronze für ihre sportlichen Leistungen bekamen Vanessa Giehl , Julia Heinrich, Silina Marzi, Sofia Ott, Paula Scherb, Julia Schiffl, Caroline Seidl, und Annalena Zaus verliehen. Das Abzeichen in Sil-ber erreichten Emma Leopold und Julia Götz. Auch Anton Völkl bekam seine Ur-kunde für die Teilnahme am Mehrkampf-abzeichen. Bei Plätzchen und Kinder-punsch bedankte sich die Leiterin bei ihren Helferinnen Alicia Walser, Anna Bitterer und Erwin Götz, die die Mä-dels mitbetreuten und die Leistungen abnahmen. Ein ganz besonderer Dank galt Winfried Kraus, der wie jedes Jahr die Auswertung vornahm und sich um die Abzeichen kümmerte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.