Gelungener Weihnachtsaktionstag in der Lobkowitz-Realschule mit vielen Attraktionen
Christbaumschmuck trifft Tortillas

Die Aula der Lobkowitz-Realschule verwandelte sich beim Weihnachtsaktionstag in einen Adventsbasar, in dem die Schüler ihre selbst gebastelten Artikel an Mama, Papa, Oma, Opa und andere Gäste brachten. Bild: prh

(prh) Ein opulentes Angebot präsentierten die Lobkowitz-Realschüler den Besuchern des Weihnachtsaktionstages. Auf die Frage, ob die auf dem offenen Feuer im Pausenhof gebratenen Bananen und Marshmallows schmecken, nickten die Kids eifrig.

"Seit Wochen haben sich die Schüler mit ihren Lehrkräften mit basteln, sägen, hämmern, nähen oder kochen und backen vorbereitet", lobte Rektorin Irene Sebald. 637 Schüler in 25 Klassen beteiligten sich. "Der Erlös wird zum Teil für ein Hilfsprojekt in der Region, ein weltweites Hilfsprojekt und der Rest für die Schule selbst gespendet. Prämiert werde das schönste Klassenzimmer mit einer Fahrt ins Blaue.

In der Mensa gab es Weihnachtsfrühstück, bei 10 a und 10 b Weißwürste. Spanisch in fünf Minuten, Tortillas und Sangria servierte die Wahlfachklasse Spanisch. Das r kulinarische Angebot von Crepes bis Waffeln und Pizzasemmeln bis Zuckerwatte ließ kaum Wünsche offen.

Am lebhaftesten ging es in der Aula zu, wo Gebasteltes aus Holz und Glas, Wachs und Stoff erhältlich war. Karina Schieder (5 c) bot mit ihren Schulkameradinnen Säckchen an, die sie mit den Eltern genäht. "Das hat einen Riesenspaß gemacht", freute sie sich.

Duft verbreiteten die von der 6 b selbst gesiedeten Seifen und Teelichter in Gläsern. In den Klassenzimmern gab es eine Spielhalle und Hannes Bauer porträtierte Mitschüler und Besucher in der 5 b als Comics.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.