06.10.2017 - 12:26 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Jakobsweg von Neustadt nach Nürnberg Pilgerinnen auf Goldener Straße

Auf einer neu entdeckten Spur des Jakobsweges von Prag nach Nürnberg entlang der Goldenen Straße machen zehn Pilgerinnen Halt in Weiden. Sieben Tage wollen sie für die letzte Etappe brauchen.

Der Start der Pilger unter der Leitung von Dr. Dorith Müller (ganz rechts) erfolgte in der Wallfahrtskirche St. Felix in Neustadt und endet mit einem Besuch des Gottesdienstes in der Jakobskirche Nürnberg.
von Rainer ChristophProfil

Start für die 130 Kilometer war an der Felixkirche in Neustadt. Unter der Leitung von Dr. Dorith Müller gehen sie bis Nürnberg. Vor 650 Jahren sind die ersten Händler und Kaufleute auf der Goldenen Straße zwischen Prag und Nürnberg unterwegs gewesen. Wann Pilger diese Route erstmals nutzten, ist nicht bekannt.

Auf den beiden ersten Etappen führte der Weg die Gruppe vom Kloster am Weißen Berg bis Pilsen. Mit der ehemaligen Margaretenkirche war sie im Mittelalter ein Jakobspilgerzentrum. Die Tour führte weiter über Kladruby nach Tachov und Bärnau. "Immer wieder trafen wir in Gesprächen mit Menschen auf Spuren des Austauschs zwischen Böhmen und Neuböhmen in früheren Zeiten", berichtet Müller.

Ein sichtbares Zeichen ist immer wieder der Brückenheilige Johannes von Nepomuk. Nun führt der Weg die Gruppe in die hügeligen und waldigen Landschaften der Oberpfalz und der Hersbrucker Schweiz. Stationen sind Etzenricht, Hirschau, Sulzbach, Pommelsbunn und Lauf.

Auf dem Weg wechseln Zeiten der Stille mit spirituellen Impulsen ab. Der Genuss der Natur, Zeit haben für Geschichte und Geschichten aus der Region, für Gott und die Welt, das sind die Inhalte der Pilgertour. Die Damen kommen aus nahezu allen Regierungsbezirken Bayerns. Die spirituelle Reise wurde vom Katholischen Kreisbildungswerk Bad Tölz-Wolfratshausen organisiert.

___

Weitere Informationen:

www.goldene-strasse.de

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.