Kreisverkehr soll zum Schulstart befahrbar sein
Endspurt im Regen

Enttäuschung bei denen, die gerade vom Urlaub heimgekommen sind, oder gerade zurück reisen: So ein Wetter haben sie in der Heimat nicht erwartet. Über den Regen freuen sich wohl nur die Schwammerlsucher. Doch auch für die Autofahrer bringen die Niederschläge Nachteile mit sich.

Der Kreisverkehr an der B 22 bei Altenstadt wurde wie berichtet wegen der schlechten Witterung nicht rechtzeitig fertig. Auch in Neustadt verzögerten sich die Arbeiten am Kreisverkehr bei der DJK und im neuen Baugebiet.

Doch der städtische Geschäftsführer Peter Forster ist sich sicher, dass der Kreisel bis zum Schulbeginn am 12. September befahrbar sein wird. Dann soll auch gleich die Beschilderung aufgestellt werden. Geht es nach Plan, dann rücken am Dienstag, 5. September, die Teermaschinen mit dem Asphalt an. Ob dann im neuen Baugebiet die Feinschicht aufgezogen wird, hängt dann wieder vom Wetter ab.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.