Mirjam Schuller seit zwölf Monaten Chefin der Jugendfeuerwehren des Landkreises
Erstes Jahr mit Bravour gemeistert

Kreisjugendfeuerwehrwartin und Kreisbrandmeisterin Mirjam Schuller und Wolfgang Gollwitzer (von links) überreichen Kreisbrandrat Richard Meier als Dank ein Präsent. Bild: arw

Kreisbrandmeisterin Mirjam Schuller hat ihr erstes Jahr als Chefin der Jugendfeuerwehren des Landkreises Neustadt/WN mit Bravour gemeistert. Die Dienst- und Delegiertenversammlung des Nachwuchs der Landkreis-Feuerwehren kann sich mit ihren Aktivitäten sehen lassen. Der Einladung in die Stadthalle folgten 105 Jugendwarte sowie fast alle Führungsdienstgrade des Landkreises.

Die 824 Jugendlichen, 34 weniger als 2016, gliedern sich in 248 Mädchen, knapp 578 Jungs. 174 Jugendliche beider Geschlechter sind in den aktiven Dienst übergetreten.

An 932 Jugendliche wurden Abzeichen verliehen: Bayerische Jugendleistungsprüfung (146 Abzeichen), Leistungsprüfung der Deutschen Jugendfeuerwehr (51), Leistungsspange Wasser Stufe 1 (95), Jugendflamme (74), Wissenstest (526) sowie 120 Urkunden. Am Bezirksentscheid in Floß nahmen 40 Jugendliche teil. Vier Gruppen aus dem Landkreis nahmen am Kreisentscheid am 27. Mai Mitterteich teil.

Die nächste größere Veranstaltung auf Kreisebene ist das Zeltlager vom 16. bis 19. August in Waidhaus. Weiter schwebt der Vorsitzenden ein Tagesausflug und ein Lebendkickerturnier auf Kreisebene vor. Am 9. Juni soll der Jugendwettkampf in Floß mit einer "Blaulichtmeile" steigen. Zur Kinderfeuerwehr würde die Beauftragte des Bezirks den Leitfaden vorstellen. Von den einzelnen Jugendgruppen hätte Schuller gerne mehr Informationen über die Aktivitäten. Kassier Lukas Sauer legte einen positiven Bericht vor.

Stadtrat und Feuerwehrreferent Franz Witt ist stolz auf die Jugend in den Feuerwehren. Kreisbrandrat Meier dankte für die hervorragende Arbeit. Warum das Thema Sirene in der Presse so hoch geschaukelt werden muss, verstehe er nicht. Die Sirene läuft nicht umsonst an. Schuller dankte Meier für das Verständnis und Unterstützung für die Jugend und überreichte ein Präsent.

Bezirksjugendwart Heinrich Scharf brach eine Lanze für den Kreisverband Neustadt/WN. Der Landkreis zähle zu den aktivsten in der Oberpfalz. In 920 Jugendgruppen im Bezirk gibt es laut Scharf 6137 Jungs und 3219 Mädchen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.