26.03.2018 - 21:32 Uhr
Neustadt an der Waldnaab

Neue Rektoren an zwei Bildungsstätten Chefwechsel an zwei Schulen

Zwei Bildungsstätten im Landkreis bekommen neue Chefs. Der Neustädter Gerhard Steiner wird Rektor an der Grund- und Mittelschule Floß, Gabriele Bodner übernimmt die Grundschule "Am Rauhen Kulm" in Speinshart.

Gerhard Steiner wird am 1. August neuer Rektor in Floß. Seit 2014 ist der 59-Jährige Konrektor an der Mittelschule Weiherhammer. Bild: exb
von Martin Staffe Kontakt Profil

Floß/Neustadt am Kulm. Steiner hat in seinem Berufsleben schon viele Einsatzorte erlebt: 1982 bis 1984 Lehramtsanwärter an der Erlöserschule in Bamberg, 1984/1985 Volksschule in Kleinostheim bei Aschaffenburg, 1985/1986 Volksschule Pleystein, 1986 bis 1989 Hauptschule Neustadt, 1989 bis 1993 Volksschule Waldthurn, 1993 bis 2006 Volksschule Floß und 2006 bis 2014 Mittelschule Neustadt.

Erwähnenswert ist die Tätigkeit als Betreuungs- und Praktikumslehrer für das schulpädagogische Praktikum und als Moderator für Unterrichtsentwicklung. Seit 2014 ist der 59-Jährige Konrektor an der Mittelschule Weiherhammer. Am 1. August tritt er nun in Floß die Nachfolge von Peter Steigner an, der in den Ruhestand geht. In acht Klassen werden knapp 160 Schüler unterrichtet.

Den pädagogischen Schwerpunkt sieht Steiner in der Leseerziehung. "Das ist die wichtigste Kompetenz und Grundlage für den schulischen Erfolg, aber auch für das berufliche Leben und den Alltag." Deshalb möchte er im Rahmen von Dialog US (Universität Schule) die Zusammenarbeit mit der Uni Regensburg fortsetzen. Hier wirkt er bereits an der Erprobung neuer Leseprojekte und -strategien in der Arbeitsgemeinschaft Lesen unter Leitung von Professor Anita Schilcher mit.

Hobby englische Sprache

Seit 1985 ist der 59-Jährige mit Annemarie, geborene Weig, verheiratet. Seine Frau ist Krankenschwester am Klinikum Weiden. Die fünf Kinder sind schon erwachsen und zum ebenfalls im Schuldienst.

Schon immer hat sich der Pädagoge ehrenamtlich engagiert. Die englische Sprache und die Jugendarbeit haben es ihm angetan, deshalb ist er seit über 40 Jahren im internationalen Jugendaustausch (Operation Friendship) tätig. Seit 18 Jahren leitet er den Arbeitskreis Kinderferienclub seiner Heimatpfarrei St. Georg. Zudem ist Steiner Tischtennisspieler bei der DJK Neustadt und aktiv bei der Laienschauspielgruppe Schaber- nak. Schon seit zwei Jahrzehnten schreibt er als freier Mitarbeiter für den "Neuen Tag".

Freude bereitet ihm seit 2006 sein Dienst als Kommunionhelfer und Lektor. Seit 1996 gehört der Pädagoge dem Stadtrat an, seit 2002 ist er FW-Fraktionssprecher. Seit 2008 vertritt er die Interessen der Bevölkerung im Kreistag als stellvertretender Fraktionssprecher. 2014 wurde sein Engagement mit der Bundesverdienstmedaille gewürdigt.

Hobby Musik

Gabriele Bodner kann ab August zu Fuß an ihre Arbeitsstelle gehen. Die 51-Jährige wohnt im Klosterdorf Speinshart. Sie ist verheiratet und Mutter dreier erwachsener Töchter. Geboren in Bad Tölz, ist sie im elterlichen Schreibwarenladen groß geworden. Die Oberbayerin studierte Lehramt Grundschule an der Uni München mit Hauptfach Musik an der Musikhochschule München. Nach dem ersten Staatsexamen unterrichtete sie neben der Kindererziehung an der Musikschule Querflöte, Klavier und Chorleitung. 1997 folgten Referendariat und zweites Staatsexamen an der Grundschule Grafenwöhr, wo sie seitdem als Lehrerin tätig ist. Seit 2008 ist sie zusätzlich qualifizierte Beratungslehrerin im Landkreis-Westen. Als 2009 die erste gebundene Ganztagesklasse eingeführt wurde, übernahm Bodner die Betreuung - bis heute. Ebenso ist sie für die Leitung von jahrgangsübergreifenden Klassen zuständig.

Zahlreiche Auftritte und Musicaldarbietungen mit dem Schulchor Grafenwöhr tragen die Handschrift der künftigen Speinsharter Schulleiterin. Sie löst Franz Ficker (63) ab. Der Pressather stand zwölf Jahre an der Spitze der Grundschule "Am Rauhen Kulm", an der es im neuen Schuljahr erstmals wieder fünf Klassen geben wird. Neben Musik und kulturellen Veranstaltungen aller Art gehören der Gemüsegarten und die Hühnerhaltung im historischen Klosterdorf zu Bodners Hobbys.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.