10.05.2017 - 20:54 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Neues Fahrzeug und Standarte erhalten kirchlichen Segen Tag der öffenen Tür am Sonntag ab 13 Uhr bei der Feuerwehr

(arw) Der Muttertag am Sonntag wird in doppelter Hinsicht in die Geschichte der Feuerwehr eingehen. Die neue Vereinsstandarte und das neue Löschfahrzeug erhalten den Segen.

von Werner ArnoldProfil

Seit fast sechs Monaten ist die Standarte in einer Vitrine im Gerätehaus in der Adolf-Kolping-Straße aufbewahrt. Diesen Kauf machten 44 Groß- und Kleinspender möglich. Dafür ließ Vorsitzender Helmut Staratschek extra eine Spendentafel anfertigen. Im Juni 2019 kann die Feuerwehr ihr 150-jähriges Gründungsjubiläum feiern.

Ende März nahmen die Aktiven vor dem Landratsamt gemeinsam mit den Brandschützern aus Mantel und der Stadt Eschenbach, ihre neuen Löschfahrzeuge entgegen. Und in den vergangenen sechs Wochen waren sie ebenfalls nicht untätig. Die Kommandanten Michael Spranger und Marco Harrer wiesen in die Technik des neuen Gefährts ein. Damit die Fahrer auch das Gefühl für ihr neues Vehikel bekommen, wurde der Wassertank mit 2000 Liter Wasser und 200 Liter Schaum gefüllt. Solche Einweisungsfahrten gehörten ebenfalls zum Programm. Der Störnsteiner Xaver Stangl fertigte für den Aufbau den Schriftzug "Freiwillige Feuerwehr Stadt Neustadt/WN" samt dem Notruf 112. An beiden Türen der Fahrerkabine wurde das Stadtwappen mit dem Schriftzug aufgeklebt. Das neue Fahrzeug ersetzt das aus dem Jahr 1986 stammende TLF 16.

Zur Segnung haben sich Landtagsabgeordnete Annette Karl, Landrat Andreas Meier, Bürgermeister Rupert Troppmann, Stadträte, die Führungsspitze der Landkreisfeuerwehr, der Patenverein aus Weiden sowie die Patenkinder aus Altenstadt/WN, Lanz, Roschau, Waldthurn und Windischeschenbach angesagt.

Das Festprogramm

Um 9 Uhr beginnt die Standarten- und Fahrzeugsegnung, anschließend ist Weißwurstfrühstück begleitet von der Stadtkapelle unter Leitung von Karl Wildenauer. Der Tag der offenen Tür dauert von 13 bis 17 Uhr. Ab 14 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen. Geplant sind Rundfahrten mit dem Feuerwehrauto, eine Fahrzeugausstellung, die Vorführung einer Fettexplosion, ein Infostand der Polizei und ein Kinderprogramm. (arw)

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.