Versammlung des BLSV-Kreises Weiden-Neustadt
Ehre für Stopfer-Höhn, Troppmann und Seggewiß

Bei der Versammlung des BLSV-Kreises Weiden-Neustadt (wir berichteten) wurden auch Ehrungen vorgenommen. Marie Stopfer-Höhn (Dritte von links) erhielt von BLSV-Chef Ernst Werner (Dritter von rechts) die Verdienstnadel in Gold mit Kranz.

Bereits als Achtjährige begann sie mit dem Geräteturnen beim TuS Grafenwöhr. Mit 19 ging es in der Judogruppe SC Eschenbach weiter. 1991 übernahm Stopfer-Höhn das Amt der Frauenwartin in Grafenwöhr. Seit 2005 ist sie Gesamtjugendleiterin bei der Sportvereinigung Grafenwöhr. Auszeichnungen erhielten auch der Neustädter Bürgermeister Rupert Troppmann (Zweiter von links) und Weidens OB Kurt Seggewiß (Vierter von links), die sich durch ideelle und materielle Förderung um den Sport verdient gemacht haben.

Troppmann unterstützt die Sportvereine tatkräftig, ist auch selbst noch sportlich aktiv. Mittlerweile ist er aufs Rad umgestiegen. In der Stadt gibt es auch die jährlichen Sportlerehrungen. Werner überreichte Troppmann die Verdienstplakette in Silber mit Urkunde. Seggewiß war unter anderem als Jugendlicher Tischtennisspieler bei der DJK Weiden. Bei der damaligen Rettung des 1. EV Weiden war er mitbeteiligt. Er habe immer ein offenes Ohr für die Belange der Vereine. Dafür erhielt Seggewiß die Verdienstplakette in Gold.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.