03.09.2017 - 20:00 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Verwaltungsgemeinschaft erleichtert mit Serviceportal Behördengänge Briefwahl per Smartphone beantragen

Ob Kleidung, Haushaltsgeräte oder Unterhaltungselektronik - viele Verbraucher bevorzugen den Kauf im Internet per Computer, Smartphone oder Tablet. Braucht man dagegen einen neuen Personalausweis, ein Führungszeugnis oder will man einen Umzug im Rathaus melden, geht es oft nicht, ohne im Amt vorstellig zu werden. Die Verwaltungsgemeinschaft Neustadt (VG) ist einen Schritt weiter.

Durch die übersichtliche Struktur sollen die Nutzer auf dem neuen Bürgerservice-Portal der Verwaltungsgemeinschaft Neustadt schnell die passenden Dokumente finden, die ausgefüllt per Klick an die Behörde übermittelt werden. Bild: bgm
von Benedikt GrimmProfil

Mit dem neu eingerichteten Bürgerservice-Portal können die rund 7500 Einwohner der fünf Mitgliedsgemeinden viele Behördengänge online abwickeln. "Mit diesem Serviceangebot können sich die Bürger manche Wege sparen", freut sich Gemeinschaftsvorsitzende Marianne Rauh. "Das ist für unsere VG sehr wichtig, da die Kommunen weit auseinander liegen."

So kann etwa eine Meldebescheinigung per Mausklick beantragt, der Bearbeitungsstand des neuen Personalausweises abgefragt oder der Wasserzählerstand online übermittelt werden. "Das ist eine große Erleichterung für den Bürger", ist auch VG-Geschäftsleiter Matthias Kneidl überzeugt. Seine Behörde sei eine der ersten Kommunen im Landkreis, die das umfangreiche Angebot vollständig ohne Outsourcing betreibe. Obendrein bestehe die Möglichkeit ein Bürgerservicekonto einzurichten, um als registrierter Kunde noch schneller an Dokumente zu gelangen.

Aktuell dürfte eine weitere Funktion auf viel Anklang bei den Bürgern stoßen: der Antrag der Briefwahlunterlagen. Auf der amtlichen Wahlbenachrichtigung kann der abgedruckte QR-Code einfach mit dem Smartphone eingescannt werden. Der Bürger landet automatisch im Service-Portal und muss nur noch auf Absenden drücken, um den Postversand der Briefwahlunterlagen in Auftrag zu geben. "Dann kommt sofort die Bestätigung, dass die Unterlagen zugesandt werden", erklärt Sachgebietsleiter Robert Görl.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.