07.02.2018 - 20:00 Uhr
Neustadt an der Waldnaab

Weiter Schritte nach Evakuierung des Seniorenheims St. Martin frühestens nächste Woche Caritas erwartet Gutachten

Noch sind im Seniorenheim St. Martin die Experten bei der Aufnahme der Schäden des Brandes, der in der Nacht zum Donnerstag zur Evakuierung der Bewohner geführt hat. Die Caritas erwartet frühestens nächste Woche Ergebnisse vom Gutachten eines Chemikers, der die Räume untersuchte. Erst dann könne man auch entscheiden, wie es für die Bewohner weitergeht und welcher der Pläne für eine möglicherweise nötige weitere Übergangslösung zum Tragen kommt. "Es laufen derzeit viele Dinge parallel. Priorität haben die Bewohner und unsere Mitarbeiter", sagte Caritas-Sprecher Marcus Weigl.

von Uwe Ibl Kontakt Profil

Sehr dankbar ist Heimleiterin Stefanie Schricker, dass auch die Angehörigen der Senioren die schwierige Zeit mittragen. Bürgermeister Rupert Troppmann bekräftigte im Stadtrat, dass die Stadt für alle Hilfestellungen bereit sei. Das könne zum Beispiel ein Gelände für eventuell benötigte Container (wir berichteten) sein. "Schließlich ist es ja unser Altenheim", betont der Rathauschef. "Wir wollen, dass die Bewohner möglichst schnell wieder in ihre Zimmer kommen."

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.