Zwei Schwerverletzte nach Glatteis-Unfällen im Landkreis Neustadt/WN
Schlechter Rutsch

Bei Roschau überschlug sich der Wagen eines 39-Jährigen aus der Tschechischen Repubik. Der Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Bild: Polizei

Neustadt. Montagmittag ging's Schlag auf Schlag: Eine Unfallmeldung nach der anderen erreichte die Polizeiinspektion Neustadt. Ihre Bilanz des Wintereinbruchs 2017: Zwei Schwerverletzte, 16 000 Euro Gesamtschaden. Und eine Unfallflucht.

Den Auftakt macht ein 59-Jähriger aus dem Gemeindebereich Kirchendemenreuth. Seinen Wagen steuert er am Montag gegen 12.20 Uhr von Hammerles in Richtung Altenparkstein, als er nach rechts von der Fahrbahn abkommt. Im Feld überschlägt sich das Auto mehrmals, dann landet es zwischen zwei Bäumen. Der Fahrer erleidet laut Polizei "mittelschwere Verletzungen". Der Sanka transportiert ihn ins Weidener Klinikum. Der Wagen hat nur noch Schrottwert.

Gegen 12.45 Uhr erwischt es einen 39-jährigen Tschechen. Mit seinem Pkw ist er von Theisseil kommend in Richtung Neustadt unterwegs. Auf Höhe der Ortschaft Roschau schleudert das Auto nach rechts von der Fahrbahn. Es mäht einen Wegweiser um, überschlägt sich im Straßengraben und bleibt auf dem Dach liegen. Der 39-jährige wird schwerverletzt aus dem Wrack geborgen und ins Klinikum eingeliefert. Am Fahrzeug ist nichts mehr zu reparieren.

An gleicher Stelle kracht es eine halbe Stunde später erneut. Während der Unfallaufnahme und Bergung des Autos muss ein 68-Jähriger aus Theisseil in seinem Opel Vectra warten. Als er wieder anfährt, erkennt dies ein entgegenkommender 26-jähriger US-Soldat zu spät. Dieser bremst - und sein Auto gerät ins Rutschen. Mit der Fahrerseite prallt es gegen den Wagen des 68-Jährigen. Der Schaden beläuft sich auf 2300 Euro, verletzt wird niemand.

Einen Unfall, der sich in der Nacht zum Dienstag ereignet hat, zeigt ein 60-jähriger Wirt am Dienstagvormittag bei der Polizei Neustadt an. Demnach kam in Hammerharlesberg ein Auto von der Fahrbahn ab und knallte gegen das Hinweisschild für die Gastwirtschaft. Der Verursacher flüchtete und hinterließ einen Schaden von rund 400 Euro. An der Unfallstelle lagen Fahrzeugteile eines Audi. Die Polizei bittet um Hinweise: Telefon 09602/9402-0.
2 Kommentare
6
Markus Götz aus Theisseil | 04.01.2017 | 12:07  
Ralph Gammanick aus Weiden in der Oberpfalz | 04.01.2017 | 12:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.