16.10.2017 - 16:44 Uhr
NiedermurachOberpfalz

"Grafn-Alis" feiert 80. Geburtstag - Mit Leib und Seele Bauer - Vereinsabordnungen gratulieren Mit Freude am Leben und Hang zur Natur

Immer ein bisschen lächelnd und scheinbar ungestört von jeglicher Hektik, Ruhe ausstrahlend und einem Spaß nie abgeneigt, so kennen viele Menschen Alois Neubauer, der an seinem 80. Geburtstag bewies, dass er immer noch "gut drauf" ist. Das geflügelte Sprichwort "In der Ruhe liegt die Kraft" trifft für den Jubilar, der die Ruhe des Waldes liebt, in besonderer Weise zu, denn mit dieser positiven Einstellung hat er sich seine Gesundheit und ein Leben mit und in der Natur bis heute bewahrt.

Jubilar Alois Neubauer (vorne, Vierter von rechts) stellte sich zusammen mit seiner Frau Sophia (vorne, Dritte von rechts) und seinem Bruder Josef (vorne, Fünfter von rechts) im Kreis seiner Familie zum Erinnerungsbild. Glückwünsche zum 80. Geburtstag überbrachten Bürgermeister Martin Prey (rechts), die Pfarrgemeinderäte Wolfgang Raab und Gerhard Ruhland (von links) sowie die Abordnungen des Kriegervereins und der Feuerwehr. Bild: boj
von Josef BöhmProfil

1937 wurde Alois Neubauer in Sallach geboren und wuchs dort mit zwei Schwestern und zwei Brüdern am elterlichen Hof auf. Da Sallach damals zum Schulsprengel Dieterskirchen gehörte, besuchte er während der entbehrungsreichen Kriegs- und Nachkriegsjahre dort die Volksschule. 1969 übernahm er das elterliche Anwesen und bewirtschaftete den Bauernhof im Vollerwerb. 1971 heiratete er Sophia Fenk aus Oberkonhof. Fünf Kinder gingen aus der Ehe hervor und inzwischen bereichern auch zehn Enkelkinder seine Familie.

Wenn seine Landwirtschaft es erlaubte arbeitete er aushilfsweise bei der Firma Westholz (Aufbereitung von Langholz zu Grubenholz für die Bahnverladung) sowie beim damaligen Bauunternehmen Walbrun in Dieterskirchen. Im Jahr 2000 übergab er das Anwesen an seine Tochter Monika, was aber nicht bedeutete, seine Hände in den Schoß zu legen. Nachdem der Bauernhof für den Vollerwerb nicht mehr ausreichte, wurde später die Großviehhaltung aufgegeben. Hühnerhaltung, Taubenzucht, Brennholzaufbereitung und Bestandspflege im Wald sind seitdem Betätigungsfelder, auf denen sein Hang zur Natur zum Tragen kommt und seine Erfüllung findet.

Mit dem freiheitlichen Leben als Bauer ging auch die Freude an der Natur und am Leben einher. Diese Lebensfreude führt Alois Neubauer - stets gemeinsam mit seiner Frau Sophia - nach wie vor zu Vereinsveranstaltungen in der Umgebung. Zu seinem gesellschaftlichen Leben gehört neben dem regelmäßigen Kirchgang auch die Unterhaltung am Stammtisch, wo er gerne noch die Herausforderungen eines Schafkopfspiels annimmt.

Der "Grafn-Alis" ist als humorvoller, ruhiger, ausgeglichener und stets freundlicher Mann sehr beliebt und geschätzt. Dies zeigte sich am zahlreichen Besuch der Gäste, die seiner Einladung zum Festabend gefolgt waren. Zu seinem 80. Geburtstag gratulierten neben seiner Familie und seinen Verwandten auch Bürgermeister Martin Prey, Abordnungen der Feuerwehr Wagnern, des Kriegervereins, des Pfarrgemeinderats und des Krankenpflegevereins Dieterskirchen sowie die Seniorenbeauftragte der Gemeinde Niedermurach Rita Reiter und natürlich die Dorfbewohner von Sallach.

Bleibt zu wünschen, dass sich Alois Neubauer noch viele Jahre bei bester Gesundheit am Leben erfreuen kann.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.