07.02.2018 - 16:52 Uhr
Niedermurach

Kaninchenzuchtverein Niedermurach kann sich bayernweit sehen lassen Kleiner Verein mit großen Erfolgen

Der Kaninchenzuchtverein Niedermurach kann sich sehen lassen. Seit fast 58 Jahren widmen sich hier Tierliebhaber der Rassezucht. Es ist schon mehr als bemerkenswert, dass aus diesem kleinen Verein ein bayerischer Landesmeister hervorgeht.

Vorstand Martin Fuchs konnte bei der Jahreshauptversammlung des Kaninchenzuchtvereins von einem erfolgreichen Zuchtjahr 2017 berichten.
von Josef BöhmProfil

Zur Jahreshauptversammlung des Kaninchenzuchtvereins B 779 im Vereinslokal Pröls begrüßte Vorsitzender Martin Fuchs die Züchter sowie Bürgermeister Martin Prey. In seinem Bericht verwies er auf vier Monatsversammlungen, die Besuche bei den Nachbarvereinen Oberviechtach und Unterauerbach sowie der Vereinsfeste in der Gemeinde. Teilgenommen hat das Vorstandsteam an den Kreisversammlungen in Waldmünchen und Michelsneukirchen sowie an der Züchterschulung in Münchshofen. Hierbei wurde auch die für Kaninchen ansteckende China-Seuche RHD und die damit verbundenen Schutzimpfungen besprochen.

Lokalschau punktet

Höhepunkt des Zuchtjahres 2017 war natürlich wieder die zweitägige Lokalschau, bei der sich Eduard Zitzmann mit der Rasse "Kleinsilber graubraun" als Vereinsmeister etablieren konnte. Bei der öffentlich zugänglichen Ausstellung hätten sich die Züchter allerdings eine bessere Resonanz der heimischen Bevölkerung gewünscht. Martin Fuchs dankte allen Züchtern, welche die Lokalschau beschickten sowie bei Bezirks- und Clubschauen sich sehr erfolgreich dem überregionalen Wettbewerb stellten. Er gab noch eine Vorschau auf das Jahr 2018, wobei der Termin für die Lokalschau am 24. und 25. November bereits verbindlich festgelegt ist.

Über das Zuchtgeschehen und die damit einhergehenden Erfolge informierte Zuchtwart Karl Bodensteiner. Tätowiert wurden in 2017 insgesamt 66 Kaninchen mit 6 "Großsilber hell", 13 "Alaska", 17 "Kleinsilber graubraun", 15 "Kleinsilber gelb", 9 "Kleinsilber havannafarbig" und 6 "Widderzwerge schwarz". Er verwies auf den erheblichen Rückgang der gezüchteten Tiere, denn vor zehn Jahren seien es noch 102 Kaninchen gewesen. Sehr erfolgreich war man bei den überregionalen Ausstellungen unterwegs. Bei der Oberpfälzer Groß- und Kleinsilber-Clubschau in Münchshofen erreichte Eduard Zitzmann mit "Kleinsilber graubraun" den zweiten Platz und Karl Bodensteiner mit "Kleinsilber havannafarbig" Platz vier. Ausgezeichnet lief es für die Niedermuracher Züchter bei der Bezirksschau in Waldmünchen. Gleich doppelter Bezirksmeister wurde hier Eduard Zitzmann mit "Kleinsilber graubraun" und "Kleinsilber gelb"; Karl Bodensteiner errang mit "Kleinsilber havannafarbig" einen Bezirksehrenpreis.

Spitze mit "Kleinsilber"

Absolute Spitze war Eduard Zitzmann bei der Landesclubschau Bayern in Dettelbach. Mit "Kleinsilber gelb" wurde er bayerischer Landesclubmeister und mit "Kleinsilber graubraun" errang er noch einen Ehrenpreis; Karl Bodensteiner schaffte mit "Kleinsilber havannafarbig" ebenfalls einen Ehrenpreis. "Die Qualität unserer Tiere ist bestens, wir können uns damit bayernweit überall sehen lassen", zeigte sich Zuchtwart Karl Bodensteiner überzeugt und ließ keinen Zweifel daran, dass man auch in einem kleinen Verein große Erfolge erzielen kann. Von einer noch zufriedenstellenden Finanzlage berichtete Kassier Herbert Schüller. Sorge bereite allerdings der permanente Rückgang des Kassenbestandes, dem es in absehbarer Zeit zu begegnen gelte.

Bürgermeister Martin Prey freute sich über das ausgezeichnete Abschneiden des Vereins bei überregionalen Ausstellungen und gratulierte den Züchtern zu ihren Erfolgen. Er empfahl den Anwesenden, diese Erfolge als Ansporn zu sehen, um im neuen Jahr noch besser zu werden. Er bedauerte, dass mit dem technischen Fortschritt und der persönlich bevorzugten Freiheit in alle Richtungen, der Umgang mit Natur und Kreatur vielfach auf der Strecke bleibt. Er wünschte den Verantwortlichen viel Erfolg bei der Gewinnung von neuen Mitgliedern und den Aktiven eine glückliche Hand im neuen Zuchtjahr 2018.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp