12.04.2017 - 17:18 Uhr
NiedermurachOberpfalz

Laienspielgruppe Niedermurach feiert Premiere Hochzeit mit Hindernissen

Nach vielen Jahren Pause hieß es in Niedermurach wieder "Vorhang auf". Die neue Laienspielgruppe begeisterte mit dem heiteren Stück "Wer küsst die Braut?". Bei der Premiere gab es Szenenapplaus für die Akteure - und manchmal auch Mitgefühl.

von Josef BöhmProfil

Hatte das herrliche Frühlingswetter doch so manchen Besucher von der Uraufführung am Nachmittag abgehalten, so war die Abendvorstellung der neuen Laienspielgruppe von Landjugend (KLJB) und Landvolk (KLB) restlos ausverkauft. Alfons Wittmann, Vorsitzender der KLB, hieß das Publikum willkommen, unter denen sich auch Ortspfarrer Herbert Rösl, Dekan Alfons Kaufmann, stellvertretender Landrat Jakob Scharf, die Schönseer Bürgermeisterin Birgit Höcherl und Grundschulrektorin Ortrud Sperl befanden. Er dankte allen, die sich in die Vorbereitung eingebracht hatten, insbesondere den "Murachtaler Schützen", die mit ihrer Theatererfahrung aus früherer Zeit eine große Hilfe waren. Sein besonderer Dank galt vor allem den Darstellern, die unter der Regie von Anne Prey und Matthias Matzke seit vielen Wochen mit Organisation und Proben auf diesen Tag hingearbeitet haben.

Die Handlung des lustigen Dreiakters dreht sich um die Hochzeitsvorbereitungen von Marlene Klein (Katrin Deyerl) und Harald Winzig (Thomas Müller) und spielt sich im Frisörsalon von Sebastiano Groß (Martin Urban) ab, der zu einem regelrechten "Umschlagplatz" für Neuigkeiten wird. Da Marlene in diesem Salon arbeitet, treffen auch die Hochzeitsgäste hier ein, allen voran ihre zukünftigen Schwiegereltern Winzig. Emma Winzig (Martina Fronhofer) kommandiert ihren Mann Erwin (Alfons Wittmann) und ihren Sohn Harald (Harry) ständig herum, beurteilt den Salon und ihre zukünftige Schwiegertochter Marlene und übernimmt auch noch die Arbeitseinteilung im Salon, was von Sebastiano natürlich nicht geduldet wird.

Pascha oder Pantoffelheld

Nachdem Emma auch noch erfährt, dass der Frisörsalon vom angeblich schwulen Sebastiano geführt wird, ist sie ganz aus dem Häuschen. Als Erwin mit Sebastiano allein ist, beklagt er sich über Emma, welche die gesamte Hochzeitsorganisation über den Haufen warf. Als Emma plötzlich auftaucht, verschanzt sich Erwin im Frisörsessel und wird Zeuge eines Gesprächs. Mit reichlich Alkohol befeuert der Saloninhaber die Redelust von Emma, die über die Männer im Allgemeinen und deren Erziehung zum Pascha oder Pantoffelhelden im Besonderen philosophiert. Sebastiano gibt nun seinerseits Erwin Winzig Ratschläge, wie er die Vorherrschaft seiner Frau zu seinen Gunsten ändern könne.

Zwischenzeitlich quälen Marlene mehr und mehr Zweifel, ob die Heirat mit Harry die richtige Entscheidung ist, wo sie sich doch mehr zu ihrem Chef Sebastiano hingezogen fühlt. Als sie schließlich noch sieht, wie Harry - versehentlich in der Dunkelheit - ihre beste Freundin Gabi (Theresa Prey) küsst, nimmt das Fiasko seinen Lauf. Zum Glück gibt es noch das Lehrmädchen Biggi (Lea Wittmann), das scheinbar über allen Dingen steht und mit jugendlicher Leichtigkeit stets gute Laune versprüht. Und dann ist da noch Mama Rosa (Felizitas Matzke), die bisweilen unterschätzte und doch über alle Hintergründe bestens informierte Oma von Sebastiano. Ihr waren natürlich die vorausgegangenen Turbulenzen nicht entgangen und so schmiedet sie Pläne zur Rettung des bevorstehenden Festtages. Welche zum Teil sehr überraschende Wendungen sich an diesem Tag offenbaren, können die Theaterbesucher am Ostersonntag und Ostermontag noch einmal erleben.

Ton und Maske

Neben den genannten Mitwirkenden spielen Matthias Matzke und Wolfgang Prey in einer Nebenrolle mit. Souffleuse: Sandra Posset; Regie: Anne Prey und Matthias Matzke; Visagisten: Melanie Zinkl und Anita Niebauer; Tontechnik: Siegmund Süß; Bühnentechnik: Michael Schneeberger (federführend).

Termine

Für die Vorstellungen am Sonntag und Montag (16./17. April) mit Beginn jeweils um 20 Uhr gibt es noch Restkarten. Diese können am Karsamstag, von 9 bis 11 Uhr bei Jakob Kiener, Am Tradl 15 in Niedermurach erworben werden oder an der Abendkasse. (bej)

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.