Bayerischer Abend im Vereinsstodl - Applaus für zahlreiche Interpreten
Musikanten spielen auf

Lokales
Niedermurach
08.11.2011
10
0

Mit seinem Musikanten-Stodl hat der Schützenverein Pertolzhofen auch in diesem Jahr wieder einen Volltreffer gelandet. Diesmal stand nicht nur die Jugend im Mittelpunkt, sondern auch die schon "etwas reifere Generation" hatte Freude an bodenständiger Musik und heimischen Gesang.

Besonders die bunte Mischung der Interpreten war das Erfolgsgeheimnis dieses "Bayerischen Abends" im Pertolzhofener Vereinsstodl. Da präsentierten die "Schönseer Moila" den gut gelaunten Gästen ein "ganz pfiffiges Bauernviech" und zeigten auf, was ein echter Oberpfälzer Bauer ist. Sie spielten ihren Gästen auch eine "ganz verdrahte Polka", die besonderen Beifall fand.

Heimspiel der Blaskapelle

Die Edelweißkapelle Pertolzhofen, unter ihrem Kapellmeister, dem "Schreiner Tom", hatte natürlich ein Heimspiel und ließ den Stodlgästen einen "böhmischen Traum" träumen oder empfahl ihnen, bei einigen ihrer Stücke nicht zu tanzen, sondern einfach zuzuhören, dem schönen Gesang von Thomas Bauer und Corinna Holm zu lauschen, was die flotten Tänzer gerne zum Verschnaufen nutzten.

Wenn's Gockerl nie kraht

Die "Blechernen Saiten" wussten von einem "Gockerl, das nie kraht" zu berichten, pflegten ein wenig das schmerzhafte "Hehnerauch", bekannten sich zu ihrer "drum Wampm" und entführten mit dem "Hello Dolly" sogar ein wenig in die internationale Musikwelt. Auch die drei "Haflinger", mit Hugo Gradl trafen mit ihren Klängen voll den Geschmack des Publikums, das kräftig mitklatschte und einen herrlichen Musik- und Gesangsabend genoss.

Der Vorsitzende des Schützenvereins, Michael Fuchs, dankte zum Abschluss allen Interpreten und den zahlreichen Gästen für diesen schönen Abend, der sicher nicht der letzte dieser Art gewesen sein dürfte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.