19.02.2018 - 16:18 Uhr
Niedermurach

Murachtaler Schützen blicken auf erfolgreiches Jahr zurück Stolz auf drei Gaumeistertitel

Bürgermeister Martin Prey schwärmt von der "Wirtshauskultur" und dem Stammtisch am Kachelofen. Und er appelliert an die Vereine, kirchliche und weltliche Feste gemeinsam zu feiern. Die "Murachtaler Schützen" haben sich dies auf ihre Fahnen geschrieben. Sie sind aber auch sportlich gesehen sehr erfolgreich.

Für langjährige Treue zum Verein sind (von links) Schützenmeister Johann Schneeberger, Josef Zeitler, Johann Praß und Bürgermeister Martin Prey geehrt und mit Urkunden ausgezeichnet worden. Der stellvertretende Schützenmeister Johann Fuchs (rechts) gratulierte. Bild: frd
von Christof FröhlichProfil

Die Jahreshauptversammlung der "Murachtaler Schützen" fand im Gasthaus Pröls statt. Schützenmeister Johann Schneeberger dankte allen, die bereits vorher beim Gedenkgottesdienst anwesend waren. Nach der Protokollverlesung bezifferte er die aktuelle Mitgliederzahl mit 167 Personen.

Zu den Höhepunkten des Vereinsjahres gehörten das Mitfeiern der Jubiläen der Edelweißkapelle und des Schützenvereins Schlossfalke Pertolzhofen mit dem Nordbayerischen Böllerschützentreffen als Höhepunkt. In sehr guter Erinnerung werden auch das Priesterjubiläum von Herbert Rösl und ein wieder sehr gelungener Vereinsausflug an den Bodensee bleiben. Auch die Bilanz des Schieß- und Jugendwarts, Alfred Schießlbauer, konnte sich sehen lassen. Eine der Schützenmannschaften belegte in der Bezirksoberliga den achten und eine weitere Mannschaft in der Kreisliga den dritten Platz. Die Vereinsmeisterschaft (Luftpistole) hat Christian Köppl gewonnen. Dass das Niveau im Verein hoch ist haben bei den Gaumeisterschaften Johann Schneeberger, Alfred Schießlbauer und die Luftpistolenmannschaft mit Christina Köppl, Gerald Thanner und Andreas Eiser bewiesen, die sich in ihren Klassen jeweils den Gaumeistertitel holten. Beim Gemeindeschießen waren die Feuerwehren recht treffsicher, da sich die Feuerwehren aus Niedermurach, Rottendorf und Pertolzhofen die ersten drei Plätze sicherten.

Böllerschützen aktiv

Aus dem Bericht des Spartenleiters Feuerwaffen und Böllerschützenmeisters Christoph Zinkl ging hervor, dass die Böllerschützen derzeit sehr aktiv sind. Er erinnerte an das nordbayerische Böllerschützentreffen, zu dem umfangreiche Vorbereitungs- und Organisationsmaßnahmen erforderlich waren. So hatten einige Niedermuracher Böllerschützen, insbesondere aber OSB-Böllerreferent Christoph Zinkl, über das Jahr hinweg etwa 40 Termine zu bewältigen, was mit einem sehr guten Gelingen und vielen Besuchern belohnt worden ist. Heuer werden sich die Böllerschützen am Oberpfälzer Böllerschützentreffen in Pirkhof und an weiteren Treffen beteiligen. Lautstarkes Böllern zum Jahresbeginn, zum Gebetläuten und anschließendem Stammtisch, sowie an Fronleichnam sollen weiter gepflegt werden.

Ein beeindruckendes Grußwort sprach Bürgermeister Martin Prey nach all diesen Berichten. Er appellierte an die Anwesenden, das hohe Kulturgut der Pflege des Miteinanders innerhalb der Vereine im Gemeindegebiet und in den Dorfgemeinschaften an die nachfolgenden Generationen weiterzugeben.

Dank mit Urkunden

Denn gerade dieses Miteinander und die gegenseitige Unterstützung mache das Leben im ländlichen Bereich lebens- und liebenswert. Für langjährige Mitgliedschaft bei den Murachtaler Schützen, im Oberpfälzer Schützenbund und im Deutschen Schützenbund konnten (soweit anwesend) an diesem Abend einige Mitglieder ausgezeichnet werden (siehe Kasten). Der Bürgermeister dankte abschließend allen Geehrten, da sie durch ihre Treue zum Verein auch die tragenden Säulen des Vereinslebens sind.

Ehrungen

Für 25-jährige Mitgliedschaft sind Manuel Braun und Josef Zeitler mit Urkunden vom Oberpfälzer Schützenbund und mit der "Ehrennadel für 25-jährige Mitgliedschaft" sowie vom Deutschen Schützenbund mit der "Ehrennadel in Silber" samt Urkunden ausgezeichnet worden. Für 40 Jahre Treue zu den "Murachtaler Schützen" und zu den Dachverbänden gab es eine Ehrung für (soweit anwesend) Irmgard Salomon, Vinzenz Bauer, Gerhard Süß, Johann Prey, Bürgermeister Martin Prey und Schützenmeister Johann Schneeberger vom Oberpfälzer Schützenbund mit der "Ehrennadel" und vom Deutschen Schützenbund mit der "Ehrennadel in Gold" ausgezeichnet worden. (frd)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp