Ehemalige Fahnenmutter "Peppi" Brunner feiert 90. Geburtstag
Gern im Wald unterwegs

Glückwünsche überbrachten Josefa Brunner (Zweite von links) Bürgermeister Karl Bley (links) und zahlreiche Vereinsvertreter. Bild: sir
Lokales
Nittenau
29.04.2013
4
0

Ihren 90. Geburtstag feierte Josefa Brunner. Der als "Peppi" bekannten, rüstigen Jubilarin, die sich bereits wieder auf die Schwammerlsaison freut, gratulierte neben der Familie und zahlreichen Vereinsabordungen auch Bürgermeister Karl Bley.

Josefa Brunner kam als 13. Kind der Eheleute Johann und Maria Bock in Bodenstein zur Welt. Nach der Schulzeit arbeitete sie auf dem elterlichen Hof mit und unterstützte ihren Vater in der Dorfschmiede. 1946 trat sie mit Franz Brunner vor den Traualtar. Ein Sohn und drei Töchter entstammen dieser Ehe, sieben Enkel und drei Urenkel kamen dazu, die ihr große Freude bereiten. Bis 1983 war die Jubilarin im Postamt Nittenau tätig. Auch im gesellschaftlichen Leben war sie sehr aktiv.

So fungierte Josefa Brunner beim BRK 1987 als Fahnenmutter und half bis ins hohe Alter beim Zeltlager und beim Blutspenden mit. 1971 wählte sie die Krieger- und Reservistenkameradschaft zur Fahnenmutter. Mitglied ist sie beim Frauenbund, beim Kleintierzuchtverein und bei der Stadtkapelle. Den Lebensabend verbringt die rüstige Seniorin bei ihrem Sohn Franz mit Ehefrau Betty. Gerne geht sie mit ihrer Tochter Lisbeth im Wald spazieren, erfreut sich an der Natur und hofft, dass bald wieder die Schwammerln wachsen. Gesungen hat sie schon immer gerne. Früher haben die Gäste im Wirtshaus keine Ruhe gegeben bis sie ihre Lieder zum Besten gab.

Von der BRK-Bereitschaft gratulierten Leiter Wilhelm Klein und Florian Schillinger, vonseiten der Stadtkapelle Ewald Tonollo, von der Krieger- und Reservistenkameradschaft Erwin Hecht.

Später kamen Abordnungen von KZV und Frauenbund mit Präsenten und Glückwünschen. Bürgermeister Karl Bley und Seniorenbeirat Christa Lorenz gratulierten für die Stadt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.