Radler des TSV Nittenau auf erster gemeinsamer Ausfahrt der Saison
Start ohne "dicke Beine"

Die Mountainbiker des TSV Nittenau auf den ersten Metern der neuen Saison. Bild: hfz
Lokales
Nittenau
26.04.2013
0
0
Die Radsportler starten in die Sommersaison. Rund 25 Radfans des TSV Nittenau starteten ihren ersten "Ritt" im Marktplatz in Nittenau ein. Den ganzen Sommer über finden regelmäßig gemeinsame Ausfahrten am Dienstag und Donnerstag ab 18.30 Uhr und am Samstag ab 13.30 Uhr statt. Neben den Mountainbikern haben damit auch die Rennradfahrer offiziell die Saison eröffnet.

Nachdem das Anradeln witterungsbedingt um eine Woche verschoben werden musste, hatte der Wettergott ein Einsehen. Dennoch waren aufgrund der eher kühleren Temperaturen mehr Mountainbiker als Rennradfahrer gekommen. Dem entsprechend fuhr die Straßenfraktion in einer Gruppe. Für diesen Tag wurde eine eher flachere Tour um den Steinberger See gewählt. Auch die Mountainbiker starteten zunächst gemeinsam und teilten sich erst auf der Tour in drei Gruppen auf.

Dabei nahm eine Gruppe den Weg flach entlang des Regens zwischen Marienthal und Nittenau unter die Stollen. Eine weitere Gruppe hängte einige Höhenmeter dran und verlängerten die Tour über den Höhenzug Wasserstein und Neuhaus. Die dritte Gruppe verlängerte in Richtung Hirschling. Das Tempo wurde so gehalten, dass alle Teilnehmer gut folgen konnten und nicht gleich bei der ersten Ausfahrt "dicke Beine" bekamen. Das gefahrene Tempo erhöht sich erst im Laufe des Sommers und ist vom Trainingsstand abhängig. Wer Lust bekommt, sich einer Ausfahrt anzuschließen, kann einfach vorbeikommen.

Notwendig ist dafür nur ein Rad in einwandfreiem technischen Zustand, es besteht Helmpflicht. Empfohlen werden Handschuhe, Brille, Trinkflasche und ein kleiner Snack. Bei einem Defekt empfiehlt sich ein Minitool, Reifenheber, Ersatzschlauch und eine Minipumpe. Weitere Informationen gibt auf der Homepage unter www.tsv-radsport.de.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.