04.05.2013 - 00:00 Uhr
NittenauOberpfalz

Xaver Lugauers Hahn gewinnt Wettbewerb Am besten gekräht

Xaver Lugauer (Mitte) gewann mit seinem Antwerpener Bartzwerg den Hahnenkräh-Wettbewerb. Zu diesem Sieg gratulierten Vorsitzender Karl-Wolfgang Brunner, zweiter Vorsitzender Carl-Christian Brunner, zweiter Ausstellungsleiter Florian Windl und Ehrenvorsitzender Alfred Rothmeier (von rechts). Bild: sir
von Ingrid SchiederProfil

Bereits zum 29. Mal veranstaltete der Kleintierzuchtverein einen Hahnenkräh-Wettbewerb am Maifeiertag. Dieses Ereignis stelle das Sommer-Highlight der Geflügelzüchter dar, erläuterte Vorsitzender Karl-Wolfgang Brunner, der sich über den regen Besuch freute.

Hauptsächlich Kaninchen waren in der kleinen Tierausstellung zu besichtigen. Bereits am Morgen trafen die Gäste im Vereinsheim ein, wo sie sich zu einem zünftigen Weißwurstfrühstück niederließen.

Zwischendurch besuchten sie den Markt mit Blumen und Pflanzen, die reißenden Absatz fanden. Die kleinen Gäste gingen beim Kinderflohmarkt, organisiert durch Jugendwart Andrea Frankl, auf Entdeckungsreise. Was an Büchern und Spielzeug gefiel, wechselte rasch den Besitzer.

Zwölf Hähne krähten um die Wette. Jeder Hahn war bei dem Wettbewerb willkommen. "Hauptsache, er kräht", schmunzelte der Vorsitzende. Als Sieger ging schließlich der Hahn von Xaver Lugauer aus Göppenbach hervor, ein Antwerpener Bartzwerg. Lugauer erhielt dafür den Hahnenkräh-Wettbewerb-Krug und den Wanderpokal.

Themenseiten:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.