19.04.2016 - 02:00 Uhr
NittenauOberpfalz

Albert Deß beim Jubiläum vertreten – Delegierten-Wahl bei der Jahreshauptversammlung Ehrengast kommt zum 70-Jährigen

Bei der Jahreshauptversammlung des CSU-Ortsverbandes Fischbach gab es etliche Themen. Vorsitzender Albert Herzog ließ das Jahr 2015 Revue passieren, blickte auf die Termine heuer voraus und ehrte Mitglieder. Zudem stand eine Wahl an.

Wolfgang Straßburger und Georg Dvorak sind zu Delegierten gewählt worden, Josef Jobst erhielt eine Urkunde für 20-jährige Mitgliedschaft. Vorsitzender Albert Herzog (von links) gratulierte allen. Bild: hfz
von Autor HEGProfil

Herzog sprach über die Aktivitäten im vergangenen Jahr. Unter anderem standen Neuwahlen an, eine Straßburg-Fahrt und ein politischer Frühschoppen mit Bundestagsabgeordneten Karl Holmeier an. Herzog informierte außerdem, dass der Europaabgeordneter Albert Deß anlässlich des 70-jährigen Bestehens des CSU-Ortsverbandes Fischbach sein Kommen für den 22. Mai zugesagt hat.

Deß ist agrarpolitischer Sprecher der EVP-Fraktion und Mitglied im Ausschuss für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung. Bei dieser Gelegenheit sollen für die öffentliche Versammlung gemeinsam mit dem Kreisverband der Arbeitsgemeinschaft Landwirtschaft (AGL) auch die Landwirte angesprochen werden. Im November steht wieder der traditionellen Frühschoppen an. Der CSU-Ortsverbands ist auch am 6. Fischbacher Weihnachtsmarkt sowie am 1. Adventswochenende vertreten sein Für den 17. November ist die Nominierung des Bundestagskandidaten im Bundeswahlkreis Schwandorf/Cham vorgesehen, informierte Herzog. Der bisherige Bundestagsabgeordnete Karl Holmeier werde wieder kandidieren. Josef Jobst erhielt für 20-jährige Mitgliedschaft eine Urkunde und auch Markus Fohringer ist seit zwei Jahrzehnten dabei.

Unter der Leitung von Josef Jobst erfolgten die Wahlen der Delegierten und Ersatzdelegierten in die Besondere Kreisvertreterversammlung. Alle Kandidaten wurden einstimmig gewählt. Delegierte sind Georg Dvorak und Wolfgang Straßburger, Ersatzdelegierte Albert Herzog und Jakob Hummel.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp