06.12.2017 - 20:00 Uhr
NittenauSport

Tischtennis Tim Stopfer bayerischer Meister

Nach 2011, 2015, 2016 richtete die Tischtennisabteilung des TSV Nittenau in diesem Jahr zum vierten Mal die bayerischen Einzelmeisterschaften im Tischtennis in den Leistungsklassen B, C und D der Damen und Herren aus. Mit Tim Stopfer vom TV Wackersdorf, der in der Leistungsklasse Herren D antrat, kommt ein Titelträger auch aus dem Tischtennis-Kreis Schwandorf.

Tim Stopfer vom TV Wackersdorf siegte in der Klasse D. Bild: gab
von Josef GrabingerProfil

BTTV-Vizepräsident Josef Grabinger freute sich, dass die Veranstaltung wieder in Nittenau stattfand. Bei den bisherigen Turnieren hätte die Abteilung durch ihr Organisationstalent überzeugt. So auch dieses Mal, erklärte er.

Bei der 19. Auflage der bayerischen Einzelmeisterschaften in den Leistungsklassen der Konkurrenzen B/C/D waren 128 Akteure aus Bayern angereist. Unter ihnen waren auch zwölf Teilnehmer vom TT-Kreis Schwandorf: Damen B: Birgit Auburger (TSV Nittenau) und Susanne Kapol (TV Wackersdorf); Damen C: Tamara Kulka (TSV Nittenau); Herren B: Hans Nickl und Alfred Zweck (beide DJK Ettmannsdorf), Herren C: Erwin Eckert und Sebastian Wallek (beide SF Bruck 96); Johannes Schneider (KF Oberviechtach); Herren D: Markus Luschberger (TSV Nittenau), Nico Troglauer (KF Oberviechtach), Michael Wild (ASV Burglengenfeld) und Tim Stopfer (TV Wackersdorf).

Alle Halbfinalteilnehmer qualifizierten sich für die deutschen Einzelmeisterschaften der Leistungsklassen A, B und C am 16. und 17. Juni 2018 in Chemnitz. Im Herreneinzel D siegte Tim Stopfer vom TV Wackersdorf gegen Sebastian Höcht (TSV Unterpfaffenhofen-Germering) mit 3:1. Auf dem Weg ins Finale bezwang er Johann Lampert (TB Weiden) mit 3:1, Dennis Oberholzner (MTV 1881 Ingolstadt) mit 3:2 und im Halbfinale den 13-jährigen Tobias Riegel von der SpVgg Greuther Fürth mit 3:1. Einen weiteren Titel im Mixed B errangen Evelyn Merkle-Wudi (TSV Neutraubling) und Hans Nickl (DJK Ettmannsdorf). Im Finale setzten sie sich mit 3:1 gegen Simon Kesselring (TV 1862 Dillingen) und Luna Brüller (TSG Thannhausen) durch. Mit dem dritten Platz im Einzel Herren B erkämpfte sich mit Hans Nickl von der DJK Ettmannsdorf ein weiterer Spieler aus dem TT-Kreis einen Stockerl-Platz. In der Halbfinalbegegnung unterlag er Axel Feyerabend von der TSG Augsburg 1885 mit 0:3. Den Einzug ins Halbfinale verpasste dagegen Alfred Zweck gegen Petru Fät (TSV Stein) mit einer knappen 2:3-Niederlage. Dabei konnte der Ettmannsdorfer eine klare Führung im Entscheidungssatz nicht in einen Sieg umwandeln. Die Erfolgsbilanz des TT-Kreises rundeten Tim Stopfer und Nico Troglauer (KF Oberviechtach) im Doppel der Herren D mit einem dritten Platz ab.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp