22-Jähriger zieht Unfallfahrer aus dem Regen bei Marienthal
Motorradfahrer stürzt in den Fluss

(Foto: dpa)
Vermischtes
Nittenau
17.05.2017
871
0

Glück im Unglück hatte ein 48-jähriger Motorradfahrer nachdem er am gestrigen Dienstag gegen 17.30 Uhr auf der Staatsstraße 2149 von Nittenau nach Regenstauf gestürzt war.

Kurz nach dem Gasthof Marienthal kam der Mann aus bislang ungeklärter Ursache in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Er schleuderte mit seinem Motorrad über die beginnende Schutzplanke und einen angrenzenden Radweg. Anschließend stürzte er in den parallel zur Straße verlaufenden Fluss Regen. Schwer verletzt trieb er rund 50 Meter stromabwärts. Das Motorrad blieb total beschädigt im Grünstreifen liegen.

"Glücklicherweise kam ein 22-jähriger Mann an die Unfallstelle, erkannte die lebensbedrohliche Situation und zog den schwerverletzten Kradfahrer aus dem Wasser", berichtet Polizeisprecher Rainer Spangler. Ein Rettungshubschrauber brachte den Verletzten in ein Regensburger Krankenhaus. Spangler: "Trotz der schweren Verletzungen besteht keine Lebensgefahr." Die Feuerwehr Heilinghausen sicherte die Unfallstelle und unterstützte bei den Verkehrsmaßnahmen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.