Alle Feuerwehr-Nachwuchskräfte bestehen Wissenstest

Vermischtes
Nittenau
07.12.2016
14
0

Bei einem Wissenstest der Feuerwehr ging es ums Brennen und Löschen. Im Bereich des Kreisbrandmeisters Armin Jehl nahmen 75 Jugendliche der Feuerwehren aus Bergham, Bruck, Fischbach, Neuhaus, Nittenau, Kaspeltshub, Schöngras und Sollbach teil. Im Feuerwehrgerätehaus in Kaspeltshub mussten sie Fragen beantworten wie "Welche Voraussetzungen müssen für eine Verbrennung erfüllt sein?", "Wann spricht man von einer normalen Verbrennung?", "Wozu eignet sich eine Löschdecke besonders?" oder "Welche Gefahr besteht, wenn die Feuerwehr bei einem Schwelbrand in einem Gebäude eine Tür oder ein Fenster öffnet?". Nittenaus Bürgermeister Karl Bley (links) dankte den Jugendlichen für die Bereitschaft, sich ehrenamtlich in den freiwilligen Feuerwehrdienst zu stellen aber auch den Kommandanten und Ausbildern für ihr Engagement. Auch Bruck Bürgermeister Hans Frankl (rechts) war vor Ort. Alle Prüfungsteilnehmer bestanden den Test. Bild: heg

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.