03.09.2017 - 20:00 Uhr
NittenauOberpfalz

Ferienprogramm Nittenau Kleine Künstler

In die Magie der Farben eintauchen und gleichzeitig die Natur erleben - das konnten über 20 Schüler im Alter von sechs bis zwölf Jahren. Sie nutzten dazu das Ferienangebot der Grünen Nittenau.

Die Kinder, die sich am Ferienprogramm der Grünen beteiligten, präsentierten stolz ihre Kunstwerke. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Elisabeth Bauer, Stadt- und Kreisrätin, sowie die pensionierte Lehrerin Helga Heigl hatten die Aktion am Generationen-Begegnungsplatz direkt am Regen organisiert. Die Mädchen und Buben nahmen auf den Steinstufen Platz und hatten einen tollen Blick auf den Fluss Regen. Unter der Anleitung von Heigl wurden die Kinder mit einer Geschichte eingestimmt.

Jedes Kind durfte sich seinen eigenen Platz, ob Staffelei oder Tisch, selbst aussuchen und erhielt eine Leinwand, die zunächst grundiert werden musste. Der Fantasie und Kreativität waren keine Grenzen gesetzt. Die Kinder konnten aus einer vielfältigen Farbpalette ihre Lieblingsfarben wählen. Elisabeth Bauer und Helga Heigl leiteten die Kinder zurückhaltend an, unterstützt von Martina Pfauntsch und weiteren Helferinnen.

Die Herangehensweise an die Bilder war sehr verschieden, einige malten einfach drauf los, vermischten die Farben, andere hatten bereits ihr Motiv ganz genau im Kopf. Die Kinder nutzten die Pausen, in denen die Bilder trocknen mussten, um die Werke der Mitstreiter zu bewundern. Es entstanden kleine Kunstwerke, die auch mal überstrichen wurden.

Die Teilnehmer hatten sichtlich ihren Spaß und verbrachten einen unbeschwerten Nachmittag in freier Natur. Auch ein kleiner Regenschauer konnte ihre Freude am Malen nicht trüben. Kurzerhand malten sie einfach unterm Tisch weiter oder genossen die Pause unter dem Schutz der Bäume. Dabei stärkten sie sich mit selbst gebackenen Kuchen, Schnittlauchbroten und Getränken. Zum Schluss präsentierten die Kinder stolz ihre Kunstwerke, die sie mit nach Hause nehmen durften.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.