Marien-Andacht des Mariannische Männercongregation
Bannerabordnungen ziehen durch Fischbach

Bei der Marien-Andacht waren (vorne, von links) Obmann Ludwig Hiltl, Consultor Johann Faltermeier und stellvertretender Obmann Gerhard Lang dabei. Bild: heg
Vermischtes
Nittenau
18.05.2017
11
0

(heg) Die Marianische Männercongregation (MMC) Bezirk II "Naab-Regen" gestaltete eine Marien-Andacht in der Pfarrkirche St. Jakobus in Fischbach. Zelebriert von Bezirkpräses Adolf Schöls aus Nittenau. Musikalisch umrahmt wurde die Andacht vom Fischbacher Kirchenchor unter der Leitung von Michaela Kangler-Lang. Feierlich zogen die Bannerabordnungen der Pfarrkongregationen aus Steinberg am See, Fischbach, Regenstauf und Kirchberg, begleitet von einer Abordnung der VHS-Blaskapelle Schwandorf und den anwesenden Sodalen in die Kirche zur gemeinsamen Maiandacht ein.

Nach den Grußworten des Fischbacher Obmanns Ludwig Hiltl im Gasthaus Roidl meldete sich auch der Consultor im Marianischen Rat, Johann Faltermeier aus Bubach a.F., zu Wort. Er hatte diese Bezirksmaiandacht organisiert. Als besonderes Ereignis titulierte Faltermeier die Festivitäten zum 100-jährigen Fest der Patrona Bavariae in München anlässlich der Erhebung Mariens zur Schutzfrau Bayerns.

Bezirkspräses Adolf Schöls erinnerte auf seine ersten Begegnungen mit der MMC, dessen Organisation er schon in jungen Jahren kennenlernen durfte und daher schon früh Marienverehrer wurde. Nach seinem beruflichen Werdegang gab Bezirkspräses Adolf Schöls abschließend zu verstehen, dass die Gottesmutter Maria den Glauben nicht nur menschlicher, sondern auch mütterlicher mache.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.