26.01.2018 - 21:30 Uhr
Oberpfalz

Felix Voss und Paul Ringelhahn ermitteln wieder Fünfter "Tatort" aus Franken spielt in Bayreuth

Nürnberg/Bayreuth. Der Tag beginnt wie jeder andere. Doch dann geschieht ein Mord. Eine Stunde später stirbt ein zweiter Mensch. Exakt eine Stunde später ein dritter. Die Menschen werden an unterschiedlichen Orten erschossen. Immer dann, wenn die Uhr zur vollen Stunde schlägt. Felix Voss und Paul Ringelhahn ermitteln ab April 2018 in Bayreuth. Autor Erol Yesilkaya und Regisseur Sebastian Marka haben bereits beim "Tatort" München ("Die Wahrheit") zusammengearbeitet. Nun darf man gespannt sein, wie die Story um den Todesschützen von Bayreuth aussehen wird. Ausgestrahlt wird der Krimi im Frühjahr 2019.

von Autor FPHProfil

Seit 2015 ergänzen die TV-Kommissare Felix Voss (Fabian Hinrichs) und Paula Ringelhahn (Dagmar Manzel) die Riege der Sonntagabend-Ermittler im Ersten. Für die fiktive Mordkommission Franken haben sie bisher Verbrechen in Nürnberg, Würzburg, Bamberg und wieder Nürnberg geklärt. Der fünfte Franken-"Tatort" wird in diesem Frühjahr in Bayreuth gedreht. Der Beginn der Arbeiten steht noch nicht endgültig fest, die Rede ist von Ende März/Anfang April. Dann wird auch klar sein, wie viele Komparsen gebraucht werden.

Michael von Hohenberg, der in Weißenstadt (Kreis Wunsiedel) eine Firma für Film-Services betreibt, hat beim ersten und beim vierten Franken-Tatort mitgemacht: "Wir haben zum Beispiel Komparsen besetzt, die Set-Sicherung durchgeführt und andere Services geleistet. Ich selbst habe ebenfalls mitgespielt, in einer kleinen Nebenrolle im erweiterten Ermittlerteam."

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.