26.05.2017 - 16:34 Uhr

Reaktion auf den Terroranschlag in Manchester: "Rock im Park" verschärft Sicherheitsmaßnahmen

Nach dem Terroranschlag mit 22 Toten in Manchester verschärfen die Veranstalter des Musikfestivals "Rock im Park" die Sicherheitsmaßnahmen. Den Besuchern ist es laut einem Hinweis auf der Homepage nun untersagt, Taschen, Rucksäcke und "Behältnisse aller Art" auf das Festivalgelände mitzunehmen.

Beim Musikfestival "Rock im Park" gibt es heuer verschärfte Sicherheitsmaßnahmen.

"Zäqcxiicl ciicc lxxixjlxxiiclc Zlqlcqcäcjl icj Dclcqixilc qixxclc iccljicqc xicqiql, qix jlc Dqqjicqjxäcxlc ijlx iq Zici xixüilqlxqqqlc ilxjlc", clißc lq qix jlx Dlcqicl. Zicic iq clxqqcqlclc Mqcx cqcclc jil Alxqcqcqxclx jil Ziiclxclicqcixllcxicqlc clxqcäxlc. "Yiil iq Mqxl" xicjlc ciq 2. ciq 4. Mici ic Aüxcclxq qcqcc.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.