22.04.2018 - 22:12 Uhr
Oberpfalz

1. FC Nürnberg gastiert am Montag bei Holstein Kiel 2500 Club-Fans nehmen Trip auf sich

Erstes großes Endspiel um den Aufstieg: Und zumindest um die lautstarke Unterstützung ihrer Fans müssen sich die Profis des 1. FC Nürnberg im Topspiel am Montagabend (20.30 Uhr/Sky) beim erstaunlich starken und auch stabilen Aufsteiger Holstein Kiel nicht zu sorgen. Rund 2500 Club-Anhänger nehmen die mehr als 700 Kilometer weite Anreise in Kauf und wollen Kapitän Hanno Behrens und seine Teamkollegen auch an einem Wochentag anfeuern.

von Agentur DPAProfil

Dritter gegen Zweiter - mehr Spitzenspiel geht kaum. Und Behrens verspricht den eigenen Anhängern eine wild entschlossene Club-Elf, die den Vorsprung auf den Verfolger im Idealfall vorentscheidend auf fünf Punkte vergrößern möchte: "Wir spielen auf Sieg, wie in jedem Spiel. Auf Unentschieden zu spielen, ist ein ganz schlechter Rat. Das ist schon oft schief gegangen, wenn sich das Mannschaften vorgenommen haben."

Ähnlich offensiv äußerte sich der Trainer. "Ein Remis ist unser Minimalziel. Im Idealfall möchten wir natürlich gewinnen", sagte Michael Köllner vor dem Schlüsselspiel. Immerhin stellt der Club mit sieben Siegen, fünf Unentschieden und nur drei Niederlagen das auswärtsstärkste Team der Liga. "Wir sind auswärts vehement stark, das werden wir in Kiel brauchen", erklärte Köllner.

Auf Abwehr- und Offensivkraft wird es im Holstein-Stadion ankommen. "Es wäre natürlich sehr wichtig, wenn wir die Null halten. Dann gewinnen wir das Spiel, denke ich", sagte Behrens. Vorne setzt der Kapitän auf den nach seiner Knieverletzung zurückgekehrten Torjäger Mikael Ishak (12 Saisontore) sowie Joker Adam Zrelak, der zuletzt beim 1:1 in Ingolstadt sein erstes Zweitligator erzielte.

"Mikael ist wieder da. Er ist wieder dran, dass er wieder ein Tor schießt", sagte Behrens: "Und Adam kann gerne auch wieder ein Tor machen. Da haben wir zwei Spieler mit Qualität, die Tore schießen können am Montag." Köllner will jedenfalls nicht mauern. "Wir werden auf Tore aus sein. Das ist unser Erfolgsmerkmal die ganze Saison über."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Damit Ihr nichts Wichtiges verpasst, könnt ihr unsere Push-Nachrichten nun auch im Facebook Messenger empfangen. Ihr müsst nur im Widget oben auf "Facebook Messenger" klicken und den Anweisungen folgen.

Außerdem gibt es nun zusätzlich zu unseren normalen Push-Meldungen spezielle Nachrichten-Kategorien:

Amberg, Weiden, Kreis Neustadt a.d. WN , Vohenstrauß , Tirschenreuth, Nabburg/Schwandorf, Sport , Ratgeber (u.a. Kochrezepte, Glücksrezept, etc.)

Alles was Ihr tun müsst: Meldet euch an (sofern noch nicht geschehen), schickt uns per WhatsApp oder Facebook Messenger das Wort "Kategorie". Ihr bekommt dann einen Link, über den Ihr die einzelnen Kanäle hinzubuchen oder abwählen könnt.

Wenn Ihr später weitere Kategorien hinzubuchen oder andere abwählen wollt: Schickt uns einfach erneut das Wort "Kategorie". 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.