08.05.2017 - 22:28 Uhr
Sport

FCN-Aufsichtsrat tagt zur Trainerposition Köllner bleibt wohl Chefcoach in Nürnberg

Der 1:0-Sieg des 1. FC Nürnberg beim SV Sandhausen könnte das letzte fehlende Mosaiksteinchen für Michael Köllner gewesen sein. Wie der "Kicker" am Montag berichtete, wollte sich der Aufsichtsrat der Franken in seiner turnusgemäßen Zusammenkunft am Montagabend für eine dauerhafte Anstellung des 47-Jährigen aus Fuchsmühl (Kreis Tirschenreuth) aussprechen. "Ich sehe nicht viele Argumente, die gegen ihn sprechen", zitierte das Fachmagazin Sportvorstand Andreas Bornemann. Statt eines neuen Cheftrainers suche der Club aber einen neuen Leiter für das Nachwuchsleistungszentrum, der zugleich die U21-Mannschaft coacht. Derweil bestätigte der Club am Montag, dass der 38-jährige Torhüter Raphael Schäfer auch nach seinem Karriereende im Sommer künftig als Torwartkoordinator beim FCN verbleiben wird. Bild: dpa

von Fabian Leeb Kontakt Profil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.