25.07.2017 - 22:14 Uhr
Sport

Youngster schielt in die Premier League Club-Sabiri will nach Huddersfield

Die treuen Club-Fans rieben sich am vergangenen Sonntag bei der offiziellen Saisoneröffnung im Max-Morlock-Stadion die Augen: Abdelhamid Sabiri, Shootingstar der vergangenen Spielzeit, saß beim Nürnberger 2:1-Sieg über den Bundesligisten Borussia Mönchengladbach während der gesamten Spielzeit auf der Bank. Jetzt ist klar: Der 20-Jährige drängt auf einen Wechsel zum Premier-League-Aufsteiger Huddersfield Town, der vom Deutschen David Wagner trainiert wird.

von Fabian Leeb Kontakt Profil

"Es ist richtig, dass wir für ihn eine lose Anfrage von Huddersfield erhalten haben. Allerdings haben wir unmissverständlich klar gemacht, dass wir Sabiri nicht abgeben wollen", sagte Sportvorstand Andreas Bornemann gegenüber der "Bild"- Zeitung. Der Flügelflitzer soll aber weiter auf die "Chance seines Lebens" pochen und zuletzt im Training nur noch durch Undiszipliniertheiten aufgefallen sein. Deswegen ließ ihn Coach Michael Köllner über 90 Minuten auf der Bank schmoren.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp