27.10.2019 - 13:28 Uhr
AmbergOberpfalz

Kreistagsliste der Jungen Union aufgestellt

Die Junge Union schreibt mit einer eigenen Kreistagsliste Geschichte im Landkreis Amberg-Sulzbach. 60 junge Leute aus allen Berufsschichten im Alter von 18 bis 37 Jahren bewerben sich um einen Platz.

.Die Liste der Jungen Union für den Kreistag steht: 60 junge Menschen stellen sich zur Wahl.
von Redaktion ONETZProfil

"Wir sind die Junge Union." Dieser Satz ist nicht nur ein Bekenntnis, sondern auch eine selbstbewusste Aussage, mit der der JU-Vorsitzende Henner Wasmuth bei der Kreisversammlung in Sulzbach-Rosenberg seine Mitstreiter auf den bevorstehenden Wahlkampf einstimmte. "Wir schreiben heute ein Kapitel JU-Geschichte im Landkreis Amberg-Sulzbach", fuhr Wasmuth in seiner Eröffnungsrede fort, "60 junge Kandidaten und sechs Ersatzkandidaten sowie viele Unterstützer und Helfer machen sich auf, den Kreisrat dieses Landkreises jünger und moderner zu machen!"

"Wir schreiben heute ein Kapitel JU-Geschichte im Landkreis Amberg-Sulzbach", so der Vorsitzende der JU Amberg-Sulzbach, Henner Wasmuth, in seiner Eröffnungsrede.

Bei einer Klausurtagung im Oktober 2018 wurde das Kreisrat-Projekt einstimmig beschlossen. Der offizielle Aufstellungsbeschluss folgte im Mai 2019. In der Kreisversammlung am Samstag wählten nun die Delegierten die Kandidatenliste.

Unterschriften kein Problem

Der frühere JU-Vorsitzende Patrick Fröhlich leitete die Wahl souverän und in gebotener Kürze. Die Kandidatenvorschläge wurden einstimmig gewählt. Beauftragte und Unterzeichner des Wahlvorschlags wurden per Akklamation bestätigt. Die letzte bürokratische Hürde gemäß dem Bayerischen Gemeinde- und Landkreisgesetz, 380 Unterschriften von wahlberechtigten Bürgern durch einen persönlichen Eintrag im Wahlamt zu finden, sollte kein Problem sein. "Wir haben mittlerweile für unser Vorhaben sehr viel Zuspruch erhalten", so Maximilian Klose, der Ortsvorsitzende der JU Sulzbach-Rosenberg. "Vor allem viele junge Leute bestärken uns immer wieder in unserem Vorhaben. Aber auch viele Mitbürger der älteren Generation haben signalisiert, dass wir an den 380 Unterstützern keinesfalls scheitern werden." Ab 18. Dezember werden die Unterschriftenlisten in den Rathäusern ausliegen.

„Wir haben mittlerweile für unser Vorhaben sehr viel Zuspruch erhalten“, sagte Maximilian Klose, der Ortsvorsitzende der JU Sulzbach-Rosenberg. „Vor allem viele junge Leute bestärken uns immer wieder."

Die Vorzeichen, im März 2020 erfolgreich zu sein, sind gut. "Die Arbeit im Kreistag war und ist eine sehr bereichernde Erfahrung. Unser Landkreis hat so viel zu bieten und als Kreisrat kann man nicht nur aktiv mitgestalten, man lernt auch ständig Neues über unsere schöne Heimat dazu", so Amberg-Sulzbachs jüngster Kreisrat Michael Mertel, der 2014 als damals 23-Jähriger in den Kreistag eingezogen war. Als Fazit wünschte sich Mertel eine Verjüngung des Kreistags: "Nach der letzten Wahl waren nur drei Kreisräte unter 40 Jahre alt. Das ist für ein gewähltes Gremium, das unter anderem Mitglieder in den Jugendhilfeausschuss entsendet, zumindest als ausbaufähig anzusehen."

Mehr zur Kreistagsliste der Jungen Union Amberg-Sulzbach

Amberg

Susanne Braun, JU-Ortsvorsitzende aus Hohenburg mit Listenplatz Zwei, sieht in der Verjüngung des Kreisrates ein Signal für die Zukunft, hat aber auch die Intention, die Jugend für politische Arbeit zu begeistern: "Ich möchte mich mit frischen Ideen in den Kreistag einbringen, aber auch von den Erfahrenen lernen. Gerade die Jugend liegt mir am Herzen. Für sie soll das große Wort Politik wieder interessant werden."

Konkreter Aufruf an Bürger

Miteinander für die Zukunft. Das ist für den Kreisvorsitzenden Henner Wasmuth nicht nur eine Plattitüde, sondern der konkrete Aufruf an alle Bürger, an der Zukunft des Landkreises mitzuarbeiten. "Wir freuen uns über jeden Vorschlag und sind zu Diskussionen bereit. Wir sind für alle Bürger da. Ich bin erreichbar direkt über Facebook oder auch per E-Mail unter henner.wasmuth[at]gmx[dot]de."

"Nach der letzten Wahl waren nur drei Kreisräte unter 40 Jahre alt. Das ist für ein gewähltes Gremium, das unter anderem Mitglieder in den Jugendhilfeausschuss entsendet, zumindest als ausbaufähig anzusehen“, findet Amberg-Sulzbachs jüngster Kreisrat Michael Mertel, der 2014 als damals 23-Jähriger in den Kreistag eingezogen war.
Die Kandidaten der Jungen Union:

60 Kandidaten

60 junge Leute aus dem Landkreis stellen sich bei der Kommunalwahl am Sonntag, 15. März 2020, für die Junge Union dem Wählervotum. 37 Prozent davon sind Frauen.

1. Henner Wasmuth, Illschwang

2. Susanne Braun, Hohenburg

3. Florian Bart, Sulzbach-Rosenberg

4. Michael Mertel, Hahnbach

5. Patricia Bernreuther, Kümmersbruck

6. Jonas Dittrich, Vilseck

7. Markus Neukam, Auerbach

8. Max Klose, Sulzbach-Rosenberg

9. Stefanie Wiederer, Freudenberg

10. Angelika Luber, Hahnbach

11. Nickolas Hollweck, Rieden

12. Annabel Matar, Ursensollen

13. Tobias Meidinger, Vilseck

14. Wolfgang Holzner, Kümmersbruck

15. Marlis Stubenvoll, Edelsfeld

16. Hannes Lutter, Etzelwang

17. Markus Weiss, Poppenricht

18. Fabian Gottschalk, Auerbach

19. Florentin Siegert, Hirschau

20. Simon Neger, Kastl

21. Tobias Neidel, Sulzbach-Rosenberg

22. Diane Schobert, Hahnbach

23. Thomas Hottner, Schnaittenbach

24. Johannes Gress, Rieden

25. Marie Gilch, Ebermannsdorf

26. Sebastian Zeisig, Birgland

27. Robin Lauerer, Sulzbach-Rosenberg

28. Leo Rösel, Neukirchen

29. Lukas Brendl, Auerbach

30. Julian Götz, Vilseck

31. Leo Schurath, Etzelwang

32. Michael Reindl, Schnaittenbach

33. Alexandra Lettner, Hahnbach

34. Michael Höfler, Hirschbach

35. Christoph Pirner, Etzelwang

36. Elisabeth Gruber, Kümmersbruck

37. Christoph Margraf, Illschwang

38. Sven Ränker, Rieden

39. Bernhard Hinteregger, Auerbach

40. Dominik Herl, Sulzbach-Rosenberg

41. Sarah Graf, Ammerthal

42. Julian Schall, Hahnbach

43. Julia Meidinger, Ebermannsdorf

44. Andreas Falk, Ehenfeld/Hirschau

45. Simone Bart, Sulzbach-Rosenberg

46. Martin Wölker, Vilseck

47. Stefanie Roth, Illschwang

48. Carolin Pollinger, Hohenburg

49. Regina Strobl, Freudenberg

50. Nadine Graf, Hahnbach

51. Philipp Lasser, Ebermannsdorf

52. Katharina Müller, Ursensollen

53. Marcel Malotta, Rieden

54. Lisa Haller, Sulzbach-Rosenberg

55. Christoph Kaa, Freudenberg

56. Patrick Merkl, Vilseck

57. Fabian Krybus, Ebermannsdorf

58. Andrea Falk, Illschwang

59. Jakob Bauer, Hahnbach

60. Eva Fröhlich, Sulzbach-Rosenberg

Mehr Artikel zur Jungen Union Sulzbach-Rosenberg

Sulzbach-Rosenberg
Sulzbach-Rosenberg
Prost! Eine starke Mannschaft der JU tritt zur Kreistagswahl an. In den Reihen der Kandidaten sind bei weitem nicht nur Newbies. Schon einige Bewerber haben Erfahrung in Stadt- oder Gemeinderatsarbeit. Michael Mertel (vorne links) ist seit 2014 das jüngste Kreisratsmitglied.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.