12.12.2019 - 16:50 Uhr
AmbergOberpfalz

Wirtschaftsjunioren-Doppelspitze von Apotheke und Adidas

Die Wirtschaftsjunioren werden 2020 von einer Doppelspitze geführt. Nicolas Strobl, Apotheker aus Amberg, und Stefan Mühleisen, der bei der Adidas AG beschäftigt ist, fungieren nächstes Jahr als Sprecher.

Die Spitze der Wirtschaftsjunioren Amberg-Sulzbach (von links): Geschäftsführer Bernhard Reif, Vorstandssprecher Stefan Mühleisen, das neue Vorstandsmitglied Theresia Kaspar und Vorstandssprecher Nicolas Strobl.

Die beiden werden von Theresia Kaspar unterstützt, die neu in den Vorstand gewählt wurde. Stefan Mühleisen wurde zudem kürzlich in Regensburg in das Amt des Bezirkssprechers für Ostbayern gewählt. Er vertritt damit die Wirtschaftsjunioren überregional in Land und Bund. Marco Kleindienst wurde als Pressereferent bestätigt. Jeannine List und Alexander Seitz prüfen die Kasse. Die Geschäftsführung liegt unverändert bei Bernhard Reif, dem Leiter der IHK-Geschäftsstelle Amberg.

Die bisherige Vorstandssprecherin Cornelia Fehlner blickte auf ein veranstaltungsreiches Jahr zurück. Höhepunkt war die 50-Jahr-Feier, die als Bezirksveranstaltung im Kubus in Ursensollen stattfand. Stargast Sascha Lobo referierte vor mehr als 200 Gästen zu den Herausforderungen der Digitalisierung - gerade für den ländlichen Raum. Diese Feier wurde vom Landesverband als beste Netzwerkveranstaltung 2019 ausgezeichnet.

Ebenfalls von Erfolg gekrönt war laut Fehlner die nunmehr 21. Ausbildungsmesse im Kongresszentrum. Über 1300 Schüler informierten sich bei 51 Anbietern. Die Wirtschaftsjunioren waren auch beim globalen World Clean-up Day im Einsatz und sammelten im Industriegebiet Nord Müll ein. Ebenfalls zum zweiten Mal beteiligten sich die Mitglieder am Landkreislauf.

Zudem gab es Bewerbertrainings an den Mittelschulen in Ensdorf und Ammersricht sowie bei zwei Gruppen junger Flüchtlinge in Amberg und Sulzbach-Rosenberg. Betriebsbesichtigungen rundeten das Jahresprogramm ab. Zusammen mit den Wirtschaftsjunioren Westböhmen aus Pilsen ging es beispielsweise in das Siemens-Gerätewerk. Stefan Mühleisen und Wolfgang Widmann wiesen auf den Besuch einiger Veranstaltungen auf Landes-, Bundes- und internationaler Ebene hin. Da die Satzung der Wirtschaftsjunioren nur eine aktive Mitgliedschaft bis zum 45. Lebensjahr zulässt, wurde Holger Tutsch verabschiedet und in den Kreis der Fördermitglieder aufgenommen. Die bisherige Vorstandssprecherin Cornelia Fehlner scheidet nach drei Jahren turnusgemäß aus der Führungsriege aus. Strobl und Mühleisen stellten anschließend erste Veranstaltungs-Ideen für 2020 vor. Ein Schwerpunkt soll wieder die Ausbildungsmesse im Juli sein. Diesmal mit einem zusätzlichen Infoangebot auch für Eltern und Lehrer. Neben Firmen- und Informationsbesuchen, unter anderem bei der Messe Nürnberg, Fraunhofer Umsicht und Ziegelwerk Leipfinger-Bader, ist anlässlich der Kommunalwahl eine Podiumsdiskussion mit den zur Wahl stehenden Amberger Oberbürgermeister-Kandidaten geplant. Auch ein Gegenbesuch bei den Wirtschaftsjunioren in Pilsen steht 2020 auf dem Programm.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.